Zum Inhalt springen

Header

Audio
Rose: «Die wichtigste Personal-Frage sind erstmal die Fans» (ARD/Daniela Müllenborn)
Aus Fussball vom 01.04.2022.
abspielen. Laufzeit 38 Sekunden.
Inhalt

Volles Haus bei BVB – Leipzig 763 Tage später kann Dortmund wieder auf die «Gelbe Wand» zählen

Wenn Dortmund am Samstag Leipzig empfängt, darf der BVB erstmals seit 2 Jahren wieder in einem vollen Heimstadion ran.

Das Herz des BVB schlägt wieder: Im Bundesliga-Duell gegen Leipzig kann Dortmund am Samstag endlich wieder auf die Unterstützung von über 80'000 Fans zählen. Auch die Südtribüne, diese 100 m breite und 40 m hohe «Gelbe Wand», ist zurück. Die Corona-Einschränkungen hatten ein ausverkauftes Stadion in Dortmund während 763 Tagen verunmöglicht.

«Man merkt, dass die Leute noch Lust haben auf den BVB, darüber freue ich mich sehr», sagte Klub-Boss Hans-Joachim Watzke. Auch bei den Spielern ist die Vorfreude riesig: «Marco Reus läuft seit Tagen mit verzaubertem Lächeln durch die Kabine. Wir können uns auf eine tolle Stimmung freuen und wollen das für uns nutzen», so Trainer Marco Rose.

Fragezeichen um Haaland

Noch nicht klar ist, ob auch Erling Haaland Teil der Fussball-Party sein wird. Der Stürmer verletzte sich im Länderspiel Norwegens gegen Armenien am Knöchel. Domenico Tedesco hat keine Lust auf Eventualitäten: «Wir planen, dass er spielt, und er wird auch spielen. Da brauchen wir nicht drumherum zu reden», meinte der RB-Coach.

Erling Haaland.
Legende: Bangen um den Torgaranten Dortmund hofft auf einen Einsatz von Erling Haaland. Hakon Mosvold Larsen/NTB/Reuters

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.