Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Paderborn-Trainer André Breitenreiter und BVB-Coach Jürgen Klopp.
Legende: Unterschiedliche Gemütslagen Paderborn-Trainer André Breitenreiter und BVB-Coach Jürgen Klopp. IMAGO/KEYSTONE
Inhalt

Internationale Ligen Von «Geld schiesst Tore» bis «una cerveza por favor»

Von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt - die Gefühlslagen bei den Protagonisten könnten nach dem letzten Bundesliga-Spieltag unterschiedlicher kaum sein. Wir haben die besten Stimmen für Sie zusammengestellt.

Der SC Freiburg muss nach 1997, 2002 und 2005 zum 4. Mal den Gang in die zweithöchste Spieklasse antreten. Die Enttäuschung im Lager der Breisgauer sass selbstredend tief, der Blick wurde aber bereits wieder nach vorne gerichtet:

  • «Hamburg hat gegen Schalke gewonnen. Stuttgart gegen Paderborn. Wir haben verloren, deshalb sind wir abgestiegen. Das ist Sport.» - Christian Streich, Trainer SC Freiburg
  • «Wenn du absteigst, hast du es letztendlich verdient. Es ist ein bitterer und trauriger Moment vor allen Dingen für die Jungs und die Mannschaft. Für das Trainerteam und den ganzen SC. Wir trauern jetzt, dann spucken wir in die Hände, dann geht's wieder nach vorne.» - Fritz Keller, Präsident SC Freiburg

Ebenso niedergeschlagen war die Stimmung bei Paderborn. Der Aufsteiger, der zu Beginn der Saison die Liga richtiggehend aufgemischt hatte, steigt nach nur einem Jahr bereits wieder ab. Ein Mitgrund für die Relegation wurde schnell gefunden:

  • «Es ist traurig mit anzusehen, dass wir uns nicht belohnen konnten. Geld schiesst Tore, die Substanz von grossen Vereinen setzt sich über 34 Spieltage durch. Das ist so. Es zählt das Quäntchen Qualität, das den Unterschied macht. Deswegen konnten wir nicht genügend Spiele für uns entscheiden.» - André Breitenreiter, Trainer SC Paderborn

Beim HSV war die Erleichterung gross. Der Liga-Dino hat wie im Vorjahr in der Relegation die Chance, im Oberhaus zu bleiben.

  • «Wir sind vor knapp sechs Wochen eingestiegen und haben in den sechs Spielen zehn Punkte geholt. Auch wie die Mannschaft heute Fussball gespielt hat unter dem Druck, da muss man ihr ein Kompliment machen. Der Klassenerhalt wäre für mich etwas ganz Besonderes. Es hat auch mit der Konstellation mit Hamburg zu tun. Dieser Verein ist so in mir drinnen.» - Bruno Labbadia, Trainer Hamburger SV

Gar ausgelassen wurde in Stuttgart gefeiert. Doch einer wollte nicht so richtig mitmachen:

  • «Nein, ich bin kein Feierbiest. Ich bin auch kein Louis van Gaal. Ich bin ein ganz normaler Huub Stevens.» - Huub Stevens, Trainer VfB Stuttgart

Ebenso gelöst war die Stimmung in Dortmund, wo Jürgen Klopp zum letzten Mal bei einem Bundesliga-Spiel an der Seitenlinie von Borussia Dortmund stand.

  • «Una cerveza por favor. Damit kommt man auf Mallorca ganz schön weit.» - Jürgen Klopp, Trainer von Borussia Dortmund, angesprochen auf seine Spanisch-Kenntnisse

Zu guter Letzt ein Europa-League-Teilnehmer, mit dem keiner gerechnet hatte.

  • «In Europa kennt uns keine Sau.» Aufdruck auf den T-Shirts des FC Augsburg, nachdem die direkte Europa-League-Qualifikation geschafft war
Legende: Video Spektakulärer Abstiegskampf abspielen. Laufzeit 04:03 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 23.05.2015.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachmittagsbulletin, 23.05.15 17:10 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber, Bülach
    Schade das Freiburg abgestiegen ist. Besonders für Bürki, der eine ganz tolle erste Bundesliga Saison gespielt hat. Bin gespannt ob sich der HSV auch dieses Jahr oben halten kann.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von André Nedwed, Schwerzenbach
    wer nach 34 Spieltagen am wenigsten Punkte aufweist und das schlechteste Torverhältnis hat, der hat es verdient abzusteigen! ob das nun Stuttgart, Hamburg, oder eben Paderborn erwischt, ist dann eben so! ich hätte eher Hamburg den Abstieg gewünscht, die zum 2. mal hintereinander (fast) ganz unten stehen und aus der Vorsaison scheinbar nichts gelernt haben.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ruedi Brand, Bragel
    Ganz unverdient, dass Paderborn absteigt, sie haben wirklich eine tolle Saison gezeigt und hätten es verdient gehabt in der obersten Liga zu bleiben. Aber nun ja...Schade. Leider waren heute die Schiedsrichter wieder einmal nicht auf der Höhe.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen