Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Watford-Captain übel beleidigt Deeney: «Leute sagten: ‹Ich hoffe, dein Sohn bekommt Corona›»

Nachdem er aus Angst vor einer Corona-Infektion dem Training ferngeblieben ist, klagt Troy Deeney über Fan-Beleidigungen.

Deeney
Legende: Musste sich mit niveaulosen Kommentaren herumschlagen Troy Deeney. imago images

Weil er seinen 5 Monate alten und an Atembeschwerden leidenden Sohn nicht gefährden wollte, blieb Troy Deeney dem Training des FC Watfords eine Zeit lang fern. Gegenüber CNN Sport offenbarte der englische Sturmtank, dass er für seinen temporären Trainingsverzicht unter der Gürtellinie beleidigt wurde.

Ich sah Kommentare, in denen Leute sagten: ‹Ich hoffe, dein Sohn bekommt Corona.›
Autor: Troy DeeneyStürmer FC Watford

Deeney hatte sich wie Newcastles Danny Rose kritisch gegenüber dem Re-Start-Projekt der Premier League geäussert und berichtet nun: «Ich sah Kommentare, in denen Leute sagten: ‹Ich hoffe, dein Sohn bekommt Corona.›»

Nun doch die Rückkehr ins Training

Der Watford-Captain beteuert, dass es aktuell nur um die Gesundheit der Menschen gehe: «Danny und ich haben uns getraut, etwas zu sagen, und jetzt wird auf uns eingeprügelt und eingeschlagen. Nicht nur wir, sondern sogar unsere Frauen erhalten persönliche Nachrichten.»

Der 31-Jährige plant nach einem Gespräch mit einem hochrangigen Gesundheitsbeamten der britischen Regierung nun jedoch, wieder ins Mannschafstraining einzusteigen.

Video
Re-Start in England ab dem 17. Juni geplant
Aus Sport-Clip vom 28.05.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Karl Müller  (KaMü)
    Betrüblich, was sich einige der sogenannten Fans erlauben! Das Hooligan Problem sind wir leider nur vorübergehend los.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Roger Pellaton  (ThePelikan)
    Was solche "Fans" schreiben, ist zu verurteilen, klar. Aber, lieber Herr Deeney: Sie haben sich freiwillig für einen Sport entschieden, dessen Anhänger nun wirklich nicht überraschend zum Primitivsten gehören, was die weltweite Sportszene zu bieten hat. Wenn Sie das deppenhafte Online-Geschreibsel von ein paar Gestörten derart aus der Bahn wirft, sollten Sie sich vielleicht etwas anderes für die nächsten 20 Jahre überlegen. Denn ich kann Ihnen versprechen: Besser wird's nicht, ganz im Gegenteil.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen