Zum Inhalt springen

Header

Video
Wicky zu Chicago Fire
Aus sportflash vom 27.12.2019.
abspielen
Inhalt

Wechsel in die MLS Wicky wird Trainer in Chicago

Raphael Wicky übernimmt beim MLS-Klub Chicago Fire FC das Traineramt und trifft dort auf einen alten Bekannten.

Raphael Wicky hat einen neuen Job: Der 42-jährige Schweizer heuert bei Chicago Fire an. Wenige Tage nach der Verpflichtung des ehemaligen FCB-Sportdirektors Georg Heitz gibt der Klub aus der amerikanischen Major League Soccer (MLS) somit den nächsten Zuzug eines Schweizers bekannt.

Wicky, der im Sommer 2018 beim FC Basel als Trainer entlassen wurde, betreute zuletzt die amerikanische U17-Auswahl. «Chicago ist eine Weltklasse-Sportstadt und dieser Klub hat eine glänzende Zukunft vor sich», wird Wicky zitiert. «In den Gesprächen mit Joe Mansueto (dem Besitzer) und Georg Heitz hatte ich das Gefühl, dass wir alle eine ähnliche Vision für den Verein teilen. Das war mir wichtig.» Heitz sagte, dass Wicky eine «frische, moderne Herangehensweise an den Fussball» habe.

Mit dem Engagement in der MLS geht für Wicky, der seit Ende 2018 mit einer Amerikanerin verheiratet ist, ein Wunsch in Erfüllung. Neben seinem Job als U17-Trainer war Wicky auch selbst in Amerika aktiv. 2008 bestritt er 5 Partien in der MLS für den in Kalifornien beheimateten Klub Chivas.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.