Zum Inhalt springen

Header

Video
Kein Mannschaftssport im März mehr in Italien
Aus Sport-Clip vom 09.03.2020.
abspielen
Inhalt

Wegen Coronavirus Der italienische Sport steht bis am 3. April still

Um die fortschreitende Ausbreitung des Coronavirus in den Griff zu bekommen, hat Italien die Sperrmassnahmen auf das gesamte Land ausgeweitet.

Betroffen von der Absage sind auch sämtliche Mannschaftssportbewerbe. Diese werden bis zum 3. April ausgesetzt, wie Italiens Nationales Olympisches Komitee (CONI) am Montagabend bekannt gab. Betroffen ist unter anderem die höchste italienische Fussballliga Serie A.

Hintertür für CL und EL?

«Es gibt keinen Grund, die Sportveranstaltungen fortzusetzen, und ich denke dabei an die Fussballmeisterschaft. Es tut mir leid, aber alle Tifosi müssen das akzeptieren», sagte der italienische Premierminister Giuseppe Conte am Montagabend.

Ob die Spiele der Champions League und der Europa League ebenfalls betroffen sind, erläuterte Conte nicht. Internationale Wettbewerbe, sowohl für Klubs als auch für Nationalmannschaften, fallen allerdings nicht in die Zuständigkeit des CONI und werden daher durch diese Entscheidung nicht geregelt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Nico Stäger  (Nico Stäger)
    Das gefährliche bei einem solchen Anlass ist nicht, dass theoretisch Corona-Viren umherschwirren könnten, sondern dass jemand zwei Stunden stehend dem Hudelwetter ausgesetzt ist und sich dabei einen Schnupfen holt.
  • Kommentar von Ivan Mathis  (Platon)
    Endlich, endlich, wie die alte Fasnacht kommt dieser Italo-Entscheid doch noch: Wenn auch viel zu spät, besser spät als nie.
    1. Antwort von Jean-Denis Lutz  (Answerthink)
      Was ist schlimmer: Zuschauer im Fussballstadion oder überfüllte U-Bahnen/Busse?