Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wegen Krisenland Italien Virologe meint: Kein Profifussball mehr in diesem Jahr

Gemäss Prof. Jonas Schmidt-Chanasit gibt es heuer in Deutschland keinen Fussball mehr. Gilt gleiches für die Schweiz?

Virologe Prof. Jonas Schmidt-Chanasit
Legende: Fussballfrei im 2020 ... ... glaubt Virologe Prof. Jonas Schmidt-Chanasit. imago images

Virologe Prof. Jonas Schmidt-Chanasit vom Bernhard-Nocht-Institut in Hamburg glaubt im Zuge der Corona-Krise nicht, dass in Deutschland bald wieder Fussball gespielt wird. «Man muss sich davon verabschieden. Es ist nicht realistisch, dass die Saison zu Ende geführt werden kann», sagte Schmidt-Chanasit dem NDR-Sportclub.

Vor allem mit Blick auf Krisenländer wie Italien hält es der Wissenschaftler für ausgeschlossen, dass der Ball in den deutschen Stadien zeitnah wieder rollt.

Wir sprechen hier sicherlich über einen Zeitraum, der frühestens nächstes Jahr erreicht werden kann.
Autor: Prof. Jonas Schmidt-ChanasitVirologe

Quo vadis, Schweiz?

«Und selbst wenn es uns nicht so schlimm treffen sollte, heisst das noch lange nicht, dass der Fussball wieder anfangen darf. Denn das würde natürlich wieder zu einer deutlichen Verschärfung der Situation führen», mahnte er und malte ein düsteres Bild: «Das heisst, wir sprechen hier sicherlich über einen Zeitraum, der frühestens nächstes Jahr erreicht werden kann.»

Für die Schweiz dürfte Ähnliches gelten. Auch hierzulande hat der Fussballverband (SFL) den Profifussball bis mindestens am 30. April pausiert. Am Dienstag meinte SFL-CEO Claudius Schäfer zwar: «Wir arbeiten mit Hochdruck an verschiedenen Optionen, auch an möglichen Spielplänen.» Doch auch ihm ist klar, dass es noch «zahlreiche Unwägbarkeiten» gibt.

Radio SRF 3, 17.03.2020, 16:00 Uhr; sid/twu

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Werner Blatter  (blatti)
    Vielleicht merkt man dann irgendwann das der Schaden der von den Fans angerichtet wird zu gross ist..... Sport ja aber nicht mehr in diesem Ausmass....
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Lutz Willm  (LutzWillms)
    Ganz tolles Einstiegsbild. Dynamo Dresden hat eines der stimmungsvollsten Stadion auf dieser Welt. Unvergessen, die riesige Fahne mit der das ganze Stadion eingepackt wurde. Und nicht nur zuhause, auch auswärts machen die Fans der SGD oft ein Heimspiel daraus. Im Olympiastadion waren 35'000, in der Allianzarena 25'000, ...
    Es wäre mehr als schade, wenn man auf den Fussball im Stadion sehr lange warten müsste! Bleibt alle gesund und haltet durch.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen