Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Weiter Unruhe in Gelsenkirchen Spielerrevolte gegen Gross? Schalke dementiert

Angeblich sollen mehrere Spieler von Schalke 04 die Entlassung von Trainer Christian Gross gefordert haben.

Christian Gross.
Legende: Spürt eisigen Gegenwind auf Schalke Christian Gross. imago images

Medienberichten zufolge sollen mehrere Spieler von Schalke in dieser Woche die Ablösung von Christian Gross beim Sportvorstand Jochen Schneider gefordert haben. Dies berichtete unter anderen der TV-Sender Sky.

Den Berichten zufolge habe Gross mehrfach die Namen der eigenen und gegnerischen Spieler verwechselt. Auch die Trainings und die taktische Ausrichtung des 66-jährigen Schweizers wurden kritisiert. Seit seiner Ernennung im letzten Dezember gewann Gross in 9 Partien nur 5 Punkte.

Gross winkt ab

Der Klub hat die Berichte zurückgewiesen. «Wir dementieren die Berichterstattung. Es gab keinen Spieler, der mit einem solchen Anliegen bei Jochen Schneider vorgesprochen hat», sagte ein Sprecher von Schalke gegenüber der Nachrichtenagentur dpa.

Auch Gross gab sich ahnungslos. «Wenn es so gewesen ist – ich weiss es ja nicht», sagte er bei Sky über eine mögliche Revolte. Es sei kein Spieler auf ihn zugekommen, ergänzte er und betonte: «Ich erwarte grundsätzlich von den Spielern, dass sie direkt zu mir kommen, wenn sie etwas stört.»

Video
Archiv: Schalke verliert bei Gross-Einstand gegen Hertha BSC
Aus Sport-Clip vom 02.01.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

19 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Giger  (fjg)
    wer sich dieses Himmelfahrtskommando antut muss beinahe schon masochistisch veranlagt sein. Gross kann nur hoffen, dass er bald von seinen "Mühen und Leiden" entbunden wird.
    1. Antwort von Franz Giger  (fjg)
      Gross wurde "erlöst".
  • Kommentar von Pascal Odermatt  (PDOdermatt)
    Dass diese Aufgabe eine Nummer zu Gross ist, überascht niemanden.
    1. Antwort von Franz Giger  (fjg)
      diese Aufgabe ist nicht "zu Gross" sondern mit diesem jämmerlichen Haufen schlicht unlösbar.
  • Kommentar von Matthias Schönenberger  (matthisch)
    "Seit seiner Ernennung im letzten Dezember gewann Gross in 9 Partien nur 5 Punkte."
    Ok, und in den 14 Spielen vor Gross holte Schalke 4 Punkte.