Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wieder Bundesliga-Leader Trotz-Elvedi Tor: Union bezwingt auch Gladbach

Nico Elvedi bringt Gladbach gegen Union 1:0 in Führung, die Berliner gewinnen am Ende aber 2:1.

Nico Elvedi enttäuscht nach dem Ausgleich durch Unions Kevin Behrens.
Legende: Zwei Torschützen mit unterschiedlicher Gefühlslage Nico Elvedi zeigt sich enttäuscht nach dem Ausgleich durch Unions Kevin Behrens. Imago/Matthias Koch

Die Überflieger von Union Berlin haben mit einem ultraspäten Schlussspurt die Tabellenführung in der Bundesliga zurückerobert. Gegen Borussia Mönchengladbach siegte das leidenschaftlich kämpfende Team von Trainer Urs Fischer am Sonntag trotz eines 0:1-Rückstandes mit 2:1.

Kevin Behrens (79.) und Danilho Doekhi (90.+7) drehten die Partie zugunsten der Berliner. Der Schweizer Nati-Verteidiger Nico Elvedi (33.) hatte Gladbach mit einem erfolgreichen Kopfball in Führung gebracht. Mit 26 Punkten thront Union nun wieder mit 1 Zähler Vorsprung auf Meister Bayern München an der Spitze.

7. Pleite in Serie für Brunner und Schalke

Neuer Trainer, alte Leier: Nach den Chaostagen bei Schalke 04 hat auch Thomas Reis den Absturz des Aufsteigers nicht stoppen können. Die «Königsblauen» unterlagen dem SC Freiburg 0:2 und bleiben nach der 7. Pflichtspielpleite in Folge als Tabellenletzter in allerhöchster Abstiegsnot. Vincenzo Grifo traf doppelt für die Freiburger. Der Schweizer Cédric Brunner spielte auf Schalkes rechten Aussenseiterposition durch.

Meistgelesene Artikel