Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wohl kein Verkauf nach Katar Scheich Jassim zieht Angebot für ManUnited zurück

Englands Rekordmeister Manchester United wird wohl doch nicht nach Katar verkauft.

Manchester Uniteds Cornerflagge.
Legende: Ein Verkauf von Manchester United nach Katar ... ... scheint vom Tisch zu sein. IMAGO / PA Images

Wie die BBC am Samstag berichtete, soll Scheich Jassim Bin Hamad Al Thani sein milliardenschweres Angebot für die Red Devils zurückgezogen haben. Der Verkaufsprozess war in den vergangenen Monaten erheblich ins Stocken geraten.

Nach mehreren Geboten am Anfang des Jahres waren Scheich Jassim sowie der britische Milliardär Jim Ratcliffe mit seiner Ineos-Gruppe in der besten Position für einen Erwerb des Klubs. Der unbeliebten Familie Glazer, derzeitiger Eigentümer von ManUnited, waren die Summen von angeblich über sechs Milliarden Pfund – was rund doppelt so viel sein soll wie der aktuelle Marktwert des Klubs – aber offenbar zu gering.

Klub mit hohen Schulden

Das Konsortium aus Katar mit Scheich Jassim an der Spitze hatte angekündigt, die Schulden des Klubs in Höhe von 970 Millionen Pfund zu tilgen, dafür aber die komplette Kontrolle über den Rekordmeister zu erhalten. Ratcliffe soll dagegen bereit sein, eine Minderheitsbeteiligung zu akzeptieren. Laut Skysports soll er bei einer Einigung mit der Glazer-Familie 25 Prozent des Traditionsklubs übernehmen.

Meistgelesene Artikel