Zum Inhalt springen

Header

Video
Die Bundesliga-Highlights vom Samstag
Aus Sport-Clip vom 28.11.2020.
abspielen
Inhalt

Zakaria gibt Startelf-Comeback Gladbach verlängert die Schalker Krise

Die Borussia bezwingt Schalke im Abendspiel der Bundesliga mit 4:1. Denis Zakaria steht erstmals seit 8 Monaten wieder in der Gladbacher Startelf.

Für die Schalker wird es immer bitterer. Die Gelsenkirchener blieben beim 1:4 gegen Gladbach in der Bundesliga zum 25. Mal in Folge ohne Sieg. Damit «fehlen» Schalke noch 6 weitere sieglose Partien, um den Allzeit-Rekord von Tasmania Berlin aus der Saison 1965/66 einzustellen.

Schalker Freude nur von kurzer Dauer

Das Team von Trainer Manuel Baum startete engagiert in die Partie. Nach einem unglücklichen Gegentor in der 15. Minute erspielten sich die Schalker nur 5 Minuten später nach einem schön herausgespielten Tor durch Benito Raman den Ausgleich. Doch die Euphorie wurde noch vor der Pause wieder erstickt, als Oscar Wendt Gladbach wieder in Führung schoss.

Nach der Pause hielt sich der Widerstand der Gäste in Grenzen. Marcus Thuram sorgte in der 52. Minute mit dem 3:1 für die Vorentscheidung. In der Schlussphase gelang Hannes Wolf gar noch der 4. Treffer für die «Fohlen».

Schweizer Trio in der Startelf, Elvedi geschont

Gleich 3 Schweizer erlebten den 4. Saisonsieg der Gladbacher hautnah. Neben Goalie Yann Sommer und Stürmer Breel Embolo stand erstmals seit dem 7. März auch Denis Zakaria in der Startformation. Der Schweizer Mittelfeldmotor war nach seiner schweren Knieverletung zuletzt bereits zu 2 Teileinsätzen gekommen.

Sowohl Zakaria als auch Embolo wurden nach etwas mehr als einer Stunde ausgewechselt. Nicht zum Einsatz kam Nico Elvedi. Der Innenverteidiger erhielt von Coach Marco Rose eine Verschnaufpause.

Radio SRF 1, Bulletin von 17:00 Uhr, 21.11.2020;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen