Zum Inhalt springen

Header

Video
Gladbach nach 5:1-Sieg über Augsburg neuer Leader
Aus Sport-Clip vom 06.10.2019.
abspielen
Inhalt

Zakaria und Embolo treffen Gladbach fegt Augsburg vom Platz und erstürmt die Tabellenspitze

Furiose «Fohlen» führen nach 13 Minuten bereits 3:0. Am Ende heisst es 5:1. Auch 2 Schweizer zählen zu den Torschützen.

Gladbach grüsst zum ersten Mal seit 8 Jahren wieder von der Tabellenspitze. Dass die Borussia nach 7 Spieltagen zuoberst steht, war gar seit der Saison 1976/77 nicht mehr der Fall. Die strauchelnde Konkurrenz und der 5:1-Heimsieg gegen Augsburg machten es möglich. Mittendrin: Yann Sommer und Denis Zakaria, Breel Embolo (ab 53.). und Nico Elvedi (ab 60.).

Der umtriebige Zakaria hatte das Skore nach 103 Sekunden eröffnet. Völlig frei schob er zum 1:0 ein. Nach 13 Minuten zappelte der Ball nach einem Doppelpack von Patrick Herrmann bereits ein 3. Mal im Netz. Ein kapitaler Aussetzer von Augsburg-Keeper Tomas Koubek ermöglichte Alhassane Pléa noch vor der Pause das 4:0. Nach dem Augsburger Ehrentreffer traf auch noch Embolo (83.).

Lichtsteiner überfordert

Stephan Lichtsteiner wurde bei Augsburg zur Halbzeit erlöst und durfte in der Kabine bleiben. Der Aussenverteidiger bekundete auf der rechten Abwehrseite Probleme und war vom Tempo des Gegners überfordert. Ruben Vargas spielte durch und passte sich dem bescheidenen Niveau seiner Mitspieler an.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Andy Steinmann  (Andy87)
    Endlich ist die Bundesliga wieder mal spannend und nicht schon nach 7 Runden entschieden! Weiter so!
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Sorry aber Lichtsteiner sollte endlich einsehen das er dem Tempo und Niveau nicht mehr gewachsen ist!
    1. Antwort von Jürg Brauchli  (Rondra)
      Na ja, für die Nationalmannschaft genügt er noch allemal. Meint der Trainer. Der nächste Flopp, den er nach Shakura produziert.
  • Kommentar von Christoph van Elslande  (Christoph van Elslande)
    Stefan lichtsteiner von Tempo überfordert!! Warum um Himmels Willen macht sich petkovic zur lachnummer u Marionette von Stefan lichtsteiner u Co?? Ich hätte auch shakiri etwas schmoren lassen u nicht eine extrabehandlung gemacht
    1. Antwort von Timo Haslebacher  (MojinMienai)
      Also zu Shaqiri (so wird er nämlich geschrieben, obwohl die meisten hier das nicht so recht verstehen...) möchte ich nichts mehr sagen, denn ich bin wohl sowieso der Einzige der nichts gegen diesen Spieler hat und denn ganzen Hass der ihm entgegen gebracht wird überhaupt nicht nachvollziehen kann...
      Aber die Nomination von Lichtsteiner kann ich verstehen, denn ein so erfahrener Spieler wie Lichtsteiner kann im Training sehr viel helfen.
      Ich hoffe einfach, er wird nicht aufgestellt.
    2. Antwort von Riccardo Stark  (Richie)
      @Timo
      Shaq ist klar der beste Schweizer Natispieler, aber auch der einzige Dienstverweigerer. Also Gift für jeden Teamspirit, comprende?
    3. Antwort von Jürg Brauchli  (Rondra)
      @Stark: Der beste Natispieler ist Sommer. Und sicher nicht der andere da...
    4. Antwort von Jean-Claude Carroz  (Jecmen)
      Herr Brauchli. Meinen Sie den Sommer der im Dänemarkspiel Bälle unterläuft und dann die Fehler bei den Mitspielern sucht?
      Guter Typ an Jan. Nächstes Mal zuerst kalt duschen gehen und dann blabern.
    5. Antwort von Timo Haslebacher  (MojinMienai)
      @Stark
      Das hat doch nichts mit Dienstverweigerung zu tun, sind wir denn hier im Militär oder was? Wenn Shaqiri sagt er möchte für 2 Spiele aussetzen, dann soll er das doch tun, stört doch keinen...
      Das ist doch verdammt nochmal sein eigenes Leben und somit auch seine eigene Entscheidung, ob er spielen möchte oder nicht...
      Und ich bin mir auch sehr sicher, dass die anderen Nati-Spieler intelligent genug sind, um das auch zu verstehen und nicht sofort das Kriegsbeil auszugraben...
    6. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Herr Carroz, wenn Ihr Rat "zuerst kalt duschen gehen und dann blabern" umgesetzt würde, würde im betreffenden Haushalt eines Andern da der Wasserverbrauch in unbezahlbare Höhen steigen.