Zum Inhalt springen

Header

Video
Messi unterschreibt in Paris
Aus sportflash vom 10.08.2021.
abspielen
Inhalt

Zweijahresvertrag mit Option Trikot-Nummer 30: Messi-Wechsel zu Paris Saint-Germain perfekt

Wie PSG mitteilt, hat der argentinische Superstar Lionel Messi bei den Franzosen bis 2023 unterschrieben. Er erhält das Trikot mit der Nummer 30.

Der Transfer von Lionel Messi zu Paris Saint-Germain ist perfekt. Um kurz nach 22 Uhr veröffentlichte PSG auf Twitter ein Video, welches Messi im Trikot der Pariser mit der Nummer 30 zeigt. Dieselbe Zahl, mit welcher er in seinen Anfängen bei Barcelona auflief. Bei den Parisern unterschrieb Messi einen Zweijahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison.

«Ich kann es kaum erwarten, in Paris ein neues Kapitel meiner Karriere zu beginnen», sagte der Argentinier nach der Vertragsunterschrift: «Der Klub und seine Vision harmonieren perfekt mit meinen Ambitionen.»

Der 34-Jährige war am Dienstagnachmittag in Paris eingetroffen, wo er laut L’Équipe am frühen Abend erfolgreich den Medizincheck absolvierte. PSG seinerseits kündigte auf Twitter für Mittwoch Vormittag, 11 Uhr eine Medienkonferenz an. Dort soll Messi erstmals seine Worte als PSG-Spieler an die Presse richten.

PSG selbst hatte am Nachmittag zeitgleich mit Messis Landung in einem auf Social Media verbreiteten Video ein «Mercato update» angekündigt. Ein Name wird nicht genannt, doch es gebe einen «neuen Diamanten in Paris». Ausserdem werden sechs Fussbälle (Messi ist sechsfacher Weltfussballer), ein Wappen von Messis Geburtsort Rosario sowie ein geöffnetes Garderobeschränkchen zwischen jenen der Superstars Neymar und Kylian Mbappé gezeigt.

Neben diesen beiden trifft Messi in Paris auch auf Gianluigi Donnarumma, Marco Verratti sowie den ehemaligen Real-Spieler Sergio Ramos. Messi hatte am Sonntag nach 21 Jahren seinen Abschied vom FC Barcelona verkündet.

Video
Messi wird in Paris bejubelt (SNTV)
Aus Sport-Clip vom 10.08.2021.
abspielen

Radio SRF 1, 10.8.21, 13:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

53 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ferdi Weibel  (weibel)
    Ich wünsche "La Pulga" Glück und Erfolg bei PSG. Trotz aller Kritiken, hat der Wechsel etwas positives für den Spitzenfussball. Es ist der Weckruf und der Startschuss in die Nachcorona Ära und macht diesen wieder zum Gesprächsstoff und Publikumsmagneten auf der ganzen Welt.
  • Kommentar von Hans Peter  (Hanspeter97)
    «Der Klub und seine Vision harmonieren perfekt mit meinen Ambitionen.» Geld, Geld, Geld, Geld xD Was für eine schwache Aussage gerade wenn man zu PSG / Doha wechselt.
  • Kommentar von Fabrizio Martin  (Mfm)
    Liebes @srf
    Viele user zitieren hier eure Bericht, dass Messi angeblich nicht auf mehr als 50% des Lohnes hätte verzichten dürfen. Eure Quelle hierfür ist ein Tweet. Gibt es eine fundierte Quelle dazu (ausser 20min wo ich es auch gelesen habe :)? In spanischen Medien konnte ich nichts darüber lesen.
    1. Antwort von Albert Bachmann  (AFB)
      @Martin
      In den Quellen wird jeweils auf folgendes Dokument hingewiesen:
      https://www.boe.es/boe/dias/2020/08/15/pdfs/BOE-A-2020-9765.pdf
      Da ich kein Spanisch kann, kann ich Ihnen nicht sagen wo die 50% genau geregelt sind, jedoch wird es da wohl irgendwo drin stehen…