Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

0:1 im Testspiel Schweizer überzeugen und verlieren gegen England

  • Die Schweizer Nati unterliegt England im Rahmen eines Testspiels in Leicester 0:1.
  • Das Team von Vladimir Petkovic spielt über weite Strecken auf Augenhöhe mit dem Gegner.
  • Für das goldene Tor der Engländer ist Marcus Rashford verantwortlich.

Der resultatmässig entscheidende Moment ereignete sich in der 54. Minute: Nach einer weiten Flanke von Kyle Walker ging Rashford auf dem zweiten Pfosten vergessen und konnte problemlos einschieben.

Verantwortlich gewesen für Rashford wäre wohl der in der Pause eingewechselte Admir Mehmedi. Der eigentliche Offensiv-Mann wurde von Trainer Vladimir Petkovic, der in der Defensive mit einer Dreierkette spielen liess, auf der linken Aussenbahn eingeteilt – und vergass prompt seine Defensiv-Aufgabe.

Video
Das goldene Tor von Rashford
Aus sportlive vom 11.09.2018.
abspielen

Shaqiri scheitert aussichtsreich

Anschliessend war die Luft bei den ansonsten überzeugenden Schweizern etwas draussen – nicht förderlich waren auch die 6 getätigten Auswechslungen.

Für einen nur noch seltenen Aufreger sorgte Xherdan Shaqiri: Nach einem Vorstoss von Captain Stephan Lichtsteiner schloss der Liverpool-Söldner im Strafraum ab, sein satter Schuss wurde aber in höchster Not von John Stones abgelenkt.

Überraschender Schweizer Ballbesitzfussball

Die erste Halbzeit hatte nach kurzer Angewöhnungszeit ans neue System der Schweiz gehört. Im zentralen Mittelfeld wusste sie ihre Überzahl in viel Ballbesitz umzumünzen. Was jedoch weitgehend fehlte, waren klare Chancen und der Zug zum Tor generell.

Die wenigen Ausnahmen hatten oft mit dem nimmermüden Mario Gavranovic zu tun:

  • 7. Minute: Gavranovic luchst Englands Abwehr-Neuzugang James Tarkowski den Ball ab und schickt blitzschnell Shaqiri in die Tiefe. Dieser scheitert aus nächster Nähe am Aussenpfosten.
  • 31. Minute: Gavranovic holt einen Shaqiri-Steilpass mit der Brust runter, tankt sich gegen zwei Verteidiger durch und kommt zum Abschluss, Goalie Jack Butland ist aber auf dem Posten.

Defensiv stand die Schweiz kompakt, die wenigen zugelassenen Schüsse der Engländer parierte Yann Sommer im Tor ohne Mühe. Bis zur 54. Minute.

Der gute Eindruck bleibt, auch wenn die Nati auch im 12. Anlauf auswärts in England ohne Sieg bleibt.

Video
Shaqiri scheitert doppelt
Aus sportlive vom 11.09.2018.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 11.09.18, 20:10 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

81 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Alwin Oggenfuss  (Ogge)
    Trotz guter Gesamtleistun bin ich der Meinung , Mehmedi und Djourou haben in der Nati nichts mehr verloren . Es gibt.gute Alternativen.
  • Kommentar von Mario Garcia  (Alkima)
    Hey Leute es war ein Testspiel! Meines Wissens sind solche Spiele dazu da verschiedene Varianten zu testen, in einem Wettkampf ist das schlecht möglich, da dort ja die Varianten funktionieren und Punkte bringen sollten!
    Ich persönlich fand es gestern eine gute Leistung der Schweizer!
  • Kommentar von Erich Singer  (liliput)
    Herr Brauchli ihre Windfahnen-Kommentare geben langsam aber sicher auf den Geist. Mal so, dann wieder nicht so. Was soll das? Oder sind sie ein notorischer Provokateur?
    1. Antwort von René Ruf  (RenéR)
      @Erich Singer In diesem Forum "wirbelte" einst eine Person. Die von ihnen hier genannte Person ist eine Kopie von Jener oder ein & derselbe Kommentator mit anderem "Namen".
    2. Antwort von Jürg Brauchli  (Rondra)
      @Singer: Ziel erreicht!? Und auch wenn Sie es nicht verstehen, ich habe immer die gleiche Ansicht.
    3. Antwort von Jürg Brauchli  (Rondra)
      @Ruf:Nein Herr Ruf. Weder bin ich eine Kopie, noch trete ich, im Gegensatz zu einigen "gewitzten" Anderen mit wechselnden Identitäten auf.