Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Abstecher nach Doha Nati testet gegen Belgien und Kroatien

Die Schweizer Nationalmannschaft wird wie erwartet Ende März in Doha zwei Testspiele bestreiten.

Haris Seferovic (links) und Nati-Coach Vladimir Petkovic im Nati-Training
Legende: Treffen auf namhafte Gegner Haris Seferovic (links) und Nati-Coach Vladimir Petkovic. Freshfocus

Die Schweizer Nati bestreitet Ende März in Doha zwei Testspiele gegen hochkarätige Gegner. Am 26. März trifft das Team von Trainer Vladimir Petkovic auf WM-Finalist Kroatien. Vier Tage später wartet Belgien. Gegen den aktuellen Weltranglisten-Ersten gewann die Schweiz im November 2018 mit 5:2.

Zweck der Reise nach Katar ist nicht nur, sich auf die EM im Juni vorzubereiten, sondern im Hinblick auf eine allfällige WM-Qualifikation auch erste Eindrücke von Katar zu erhalten. Das Emirat am persischen Golf ist im November und Dezember 2022 Gastgeber der Titelkämpfe.

Video
Archiv: Die Schweizer Gala gegen Belgien in der Nations League
Aus Sport-Clip vom 18.11.2018.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ivo Flüeler  (Ivory)
    Das gibt bestimmt zwei Spiele auf hohem Niveau!! Die Schweizer Nati muss sich aktuell vor keinem Gegner verstecken!! Und jetzt muss endlich der nächste Schritt folgen!!! Traue ihnen die Halbfinals durchaus zu....
  • Kommentar von Hubert Glauser  (hubiswiss)
    Mich würde es nicht verwundern wenn es bei dieses Spielen zwei Niederlagen gibt für die Schweiz. Denn du Nati war schon besser besetzt als jetzt gerade.
    1. Antwort von Dario Müller  (Dario Müller)
      Mich würde es nicht verwundern, wenn es bei diesen Spielen zwei Siege gibt. Denn diese Nati ist die Beste, die wir jemals hatten.
    2. Antwort von roland goetschi  (pandabiss)
      Sinn und Zweck von Testspielen ist es Spieler und Taktische Möglichkeiten zu Testen. PS. Besser besetzt heisst nicht automatisch Erfolg, gibt genügend Beispiele in der Welt des Fussballs die uns eines besseren belehren.
    3. Antwort von jean-claude albert heusser  (jeani)
      Herr Glauser, was Ihnen fehlt ist das "Selbstbewusstsein der Nati"!
    4. Antwort von Jean-Claude Carroz  (Jecmen)
      Früher war alles besser! ... und wenn wir 2 Mal verlieren sind wir ja sooooo schlecht. Und dann können wir sagen. Ich habs ja gewusst. Übrigens unser grosser Kanton verliert oft Vorbereitungsspiele und spielt an den Turnieren die Gegner an die Wand. Ausser 2018 ;-)