Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Lichtsteiner zurück, Mbabu und Seferovic fehlen verletzt abspielen. Laufzeit 00:47 Minuten.
Inhalt

Aufgebot für EM-Quali-Spiele Lichtsteiner und Embolo kehren in die Nati zurück

Das Aufgebot für die EM-Quali-Spiele gegen Dänemark und Georgien birgt kaum Überraschungen, aber einige Comebacks.

Ganz erwartet werden konnte die Rückkehr von Captain Stephan Lichtsteiner zur Nati nicht. Im Herbst hatte Petkovic den 34-Jährigen von Arsenal nur in einem von sechs Länderspielen eingesetzt. Im Oktober und im November fehlte er gänzlich im Aufgebot.

Ohne verletzte Mbabu und Seferovic

Ansonsten fehlen die Überraschungen im Nati-Aufgebot weitgehend. Kevin Mbabu steht wegen muskulärer Probleme nicht zur Verfügung. Auch Edimilson Fernandes (Bauchmuskulatur) von der Fiorentina und Haris Seferovic (Leiste) von Benfica Lissabon sind nicht dabei.

In der Offensive sollen die Rückkehrer Breel Embolo und Admir Mehmedi den Benfica-Legionär ersetzen. Ausserdem kehren die Innenverteidiger Manuel Akanji und Fabian Schär zurück. Akanji war im November verletzt, Schär war gesperrt.

Nati-Aufgebot für die Spiele gegen Georgien und Dänemark

Tor


Yvon Mvogo
Leipzig1994
Jonas Omlin
Basel1994
Yann Sommer
Mönchengladbach1988
Verteidigung

Manuel Akanji
Dortmund1995
Loris Benito
YB
1992
Nico Elvedi
Mönchengladbach1996
Timm Klose
Norwich1988
Michael Lang
Mönchengladbach1991
Stephan Lichtsteiner
Arsenal1984
Ricardo Rodriguez
AC Milan
1992
Fabian Schär
Newcastle1991
Angriff

Albian Ajeti
Basel1997
Breel Embolo
Schalke1997
Christian Fassnacht
YB1993
Remo Freuler
Atalanta Bergamo
1992
Mario Gavranovic
Dinamo Zagreb
1989
Admir Mehmedi
Wolfsburg
1991
Xherdan Shaqiri
Liverpool
1991
Djibril Sow
YB1997
Renato Steffen
Wolfsburg
1991
Granit Xhaka
Arsenal1992
Denis Zakaria
Mönchengladbach1996
Steven Zuber
Stuttgart
1991

Erst EM-Quali, dann Nations League

Die Nati gastiert am 23. März zum Auftakt der EM-Quali in Georgien. 3 Tage später empfängt die Equipe von Trainer Vladimir Petkovic in Basel Dänemark. Am 5. Juni steht dann der Halbfinal der Nations League gegen Portugal auf dem Programm.

23 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.