Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Auflösung Nati-Rating Okafor und Vargas mit Bestnote – nur ein Akteur fällt ab

Die User belohnen die Leistung der Nati gegen Bulgarien mit Top-Noten. Ein Duo holt sich die perfekte Bewertung ab.

Noah Okafor (l.) und Ruben Vargas jubeln
Legende: In der Schule wäre es eine glatte Sechs Noah Okafor (l.) und Ruben Vargas wurde von den SRF-Usern eine makellose Leistung bescheinigt. imago images

Die Aufgabe war einigermassen delikat: Die Nati ging davon aus, das letzte WM-Quali-Spiel gegen Bulgarien hoch gewinnen zu müssen. Im Nachhinein ist man immer schlauer und weiss, dass auch ein 1:0 zum Gruppensieg gereicht hätte – weil Italien in Nordirland einfach nicht ins Tor traf.

Der Freude über den gerade in der 2. Halbzeit sensationellen Auftritt der Schweiz beim 4:0-Erfolg über die Bulgaren soll dies keinen Abbruch tun. Und die Leistungen wurden von den SRF-Usern entsprechend honoriert. Rund 16'000 Stimmen wurden abgegeben, das sind die wichtigsten Erkenntnisse:

  • Die Torschützen Noah Okafor und Ruben Vargas lieferten eine perfekte Vorstellung ab. Sie erhielten von den Abstimmenden 5 von 5 möglichen Sternen.
  • Der kaum beschäftigte Yann Sommer erhielt wie Silvan Widmer, Denis Zakaria, Remo Freuler, Xherdan Shaqiri und Joker Cedric Itten 4,5 Sterne.
  • Mit Kevin Mbabu waren die User nicht zufrieden. Der Aussenverteidiger erhielt als einziger Akteur nur 3,5 Sterne.
Video
Die Schweiz setzt gegen Bulgarien zur späten Gala an
Aus Sport-Clip vom 15.11.2021.
abspielen. Laufzeit 5 Minuten 31 Sekunden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Urs Salzmann  (pfefferusalz)
    Ach was, der Mbabu hat sich enorm Mühe gegeben und hat sich das Weiterkommen ebenso verdient! Es können nicht alle so im Rampenlicht stehen!
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Wenn ein Team 4:0 gewinnt, haben alle Spieler 5 Sterne und 2**verdient. Was für eine tolle 2 Halbzeit!! Bravo Schweizer Nati. Bravo an die ganze Mannschaft, an den Staff und ein Sonderlob an Murat Yakin. Er hat das Erbe von Petkovic übernommen und das Team weiterentwickelt. Mit dem Aufgebot der Super League Spieler hat er ein starkes Zeichen gesetzt, für die Super League und die Super League Spieler wie Frei, Fasi, Aebischer. Von mir aus dürfen es gern noch mehr sein!! TOLL
    HOPP SCHWIIZ
  • Kommentar von Ueli Kumli  (uliswiss)
    Mit Mbabu sollte man im Moment ein bisschen nachsichtiger umgehen. Er macht gerade eine schwierige Phase durch. Beim Holländer van Bommel war er gesetzt. Und der neue deutsche Trainer hat ihm dann prompt den Baku vor die Nase gesetzt. Und gegen die Italiener hätte der Mbabu bestimmt gerne gespielt. Sein Selbstvertrauen ist im Moment angekratzt. Überhaupt sollte man mit den Natispielern sorgsamer umgehen. Was wurde doch gegen Spieler wie Embolo, Shaqiri, Okafor, usw. gelästert. Und was jetzt!?!
    1. Antwort von jean-claude albert heusser  (jeani)
      Das sehe genau so und es liegt immer, am Club Trainer ob ein Spieler ins Konzept passt und entsprechend auch gefördert wird und vorallem Spielzeit bekommt und somit ist der Schritt ins Ausland nicht immer der Richtige!