Zum Inhalt springen

Header

Video
Lustrinelli: «Es ist schade für die Spieler, die nicht mitmachen können»
Aus Sport-Clip vom 11.11.2020.
abspielen
Inhalt

Dafür Okafor zurück in U21 3 Spieler positiv getestet – Duell mit Aserbaidschan findet statt

Nach positiven Corona-Tests verpassen 3 Akteure das EM-Qualifikationsspiel der U21-Nati.

Bei Covid-19-Tests im U21-Nationalteam sind die Ergebnisse von Jérémy Guillemenot, Dan Ndoye und Jasper van der Werff positiv ausgefallen. Dies teilte der Schweizer Fussballverband am Mittwochnachmittag mit.

Abgesehen von den 3 Spielern, die symptomfrei seien und sich in Isolation befänden, seien alle anderen Mitglieder der Delegation negativ getestet worden.

St. Gallens Jérémy Guillemenot.
Legende: Einer der positiv Getesteten St. Gallens Jérémy Guillemenot. Keystone

Lustrinelli: «Wir haben genug Qualität»

Trainer Mauro Lustrinelli bedauert zwar, dass er im zweitletzten Qualispiel auf die 3 Kräfte verzichten muss, weiss aber um die Klasse seines Kaders: «Wir haben eine klare Mission und es geht einfach weiter. Mit den Spielern, die geblieben sind, haben wir genug Qualität, um das Spiel zu gewinnen.»

Erfreulich: Auf Noah Okafor kann Lustrinelli nun doch zählen. Der Salzburg-Stürmer, dem zunächst eine Quarantäne drohte, konnte sich nach einer zweiten, negativ ausgefallenen Corona-Testreihe bei Österreichs Meister mit Verspätung dem Team anschliessen.

Die Partie der Schweizer U21 gegen Aserbaidschan in Thun dürfte am Donnerstag wie geplant stattfinden (18:50 Uhr, SRF zwei).

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen