Zum Inhalt springen

Header

Video
Tami: «Haben Bewerbungen aus dem In- und Ausland erhalten»
Aus Tokyo 2020 Clips vom 02.08.2021.
abspielen
Inhalt

Gespräche stehen bevor So sieht der Fahrplan in der Petkovic-Nachfolge aus

Der SFV hat eine Kommission eingesetzt, die an der Nachfolgeregelung für Nationaltrainer Vladimir Petkovic arbeitet.

Seit letztem Dienstag ist bekannt, dass Vladimir Petkovic sein Amt als Trainer der Schweizer Nationalmannschaft nicht fortführen wird. Den 57-Jährigen zog es zu Girondins Bordeaux in die Ligue 1. Eine Kommission des SFV, bestehend aus Nationalteam-Direktor Pierluigi Tami, SFV-Zentralpräsident Dominique Blanc, dem Direktor Fussballentwicklung Patrick Bruggmann und SFL-Präsident Heinrich Schifferle, hat sich umgehend der Nachfolgeregelung angenommen.

Video
Archiv: Petkovic verlässt die Schweizer Nati
Aus Sport-Clip vom 27.07.2021.
abspielen

Diese Kommission hat in den letzten Tagen einen genau definierten Zeitplan und ein präzises Anforderungsprofil für den vakanten Posten erstellt. «Wir haben die Kriterien definiert, die der neue Nationaltrainer erfüllen muss und darauf basierend eine erste Liste von Kandidaten erstellt. Wir erhielten auch zahlreiche interessante Bewerbungen aus dem In- und Ausland», so Tami.

Ich bin zuversichtlich, dass wir zeitnah den neuen Nationaltrainer vorstellen können.
Autor: Pierluigi TamiNationalteam-Direktor

«In dieser Woche finden nun die persönlichen Gespräche mit den Kandidaten statt. Aufgrund der gewonnenen Erkenntnisse wird die Kommission einen Vorschlag präsentieren, über welchen der Zentralvorstand des SFV abstimmen und entscheiden wird», lässt sich Tami in einem Communiqué des SFV zitieren. «Eine konkrete Frist setzen wir uns bewusst nicht, da vieles vom Verlauf der persönlichen Gespräche abhängt. Ich bin zuversichtlich, zeitnah den neuen Nationaltrainer vorstellen zu können.»

SRF zwei, sportlive, 26.07.2021 07:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

29 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.