Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video «Wir haben es verdient, dabei zu sein» abspielen. Laufzeit 02:38 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 02.06.2019.
Inhalt

Nati-Coach Petkovic «Alle wollten im Nations-League-Final dabei sein»

Was nötig ist, um Portugal zu schlagen. Und warum Stephan Lichtsteiner keineswegs auf dem Abstellgleis steht.

Die Schweizer Nati-Spieler sind am Sonntag ins Nati-Camp in Zürich eingerückt. Vor dem Abflug nach Portugal, wo ab Mittwoch das Final-Four-Turnier der Nations League auf dem Programm steht, nahm Coach Vladimir Petkovic vor den Medien Stellung. Das sagte der 55-Jährige:

  • Über die Teilnahme am Finalturnier: «Wir haben uns das erarbeitet. Jede Mannschaft wollte dabei sein, wir haben es verdient.»
  • Über den Halbfinal gegen Portugal: «Wir müssen über 90 oder 95 Minuten konzentriert, mit voller Energie und vollem Verstand dabei sein, wenn wir gewinnen wollen.»
  • Über die Bedeutung des Mentalen: «Jonglieren und laufen kann jeder. Stärker ist, wer über 90 Minuten mit dem Kopf dabei ist.»
  • Über Stephan Lichtsteiner: «Er hat kein Nations-League-Spiel absolviert. Das ist der einzige Grund, warum er nicht nach Portugal mitreist. Im September wird die Situation neu bewertet.»
  • Über Haris Seferovic: «Er hat uns und seinen Klub Benfica nach vorne gebracht.»
  • Über Neuling Noah Okafor: «Wir haben in der Nations League immer wieder den Jungen eine Chance gegeben. Er muss vom Dabeisein lernen und dann sein Können wieder beim Klub und der U21 zeigen.»

Die Nati reist am Montagmittag ab. CL-Sieger Xherdan Shaqiri wird direkt von Liverpool nach Portugal fliegen.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 2.6.19, 19:00 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.