Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News von der Fussball-Nati Xhaka stösst erst am Dienstag zur Nati

Granit Xhaka
Legende: Stösst erst später zur Nati Captain Granit Xhaka. KEYSTONE/Georgios Kefalas

Xhaka fehlt krankheitshalber, Köhn bleibt in Salzburg

Die Schweizer Nationalmannschaft musste ihr erstes Training am Montag in Marbella ohne Granit Xhaka abhalten. Der Mittelfeldspieler von Arsenal fehlte krankheitshalber und wird erst am Dienstag nach Spanien reisen. Nicht zum Team von Nationaltrainer Murat Yakin stossen wird Philipp Köhn, der aufgrund einer Knieverletzung in Salzburg bleibt. Der Trainerstaff verzichtet darauf, einen vierten Goalie nachzunominieren.

Video
Archiv: Xhaka zurück im Nati-Aufgebot
Aus Sport-Clip vom 18.03.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Dennis Gutknecht  (Federer_IST_Gott)
    Für was braucht man überhaupt in einem Testspielkader 4 Goalies aufzubieten?
    1. Antwort von Santiago Munez  (S.Munez)
      Geht doch auch darum junge Spieler an die Nationalmannschaft heranzuführen. Köhn weiss selber auch, dass er kaum spielen wird. Nichtsdestotrotz kann er vom Training mit einem Sommer oder mit wem auch immer profitieren. Sehe das eher positiv als negativ. Ausserdem braucht ein Trainer für die Trainings 4 Torhüter um gewisse Spielsituationen zu üben. Gibt genug Gründe 4 Torhüter aufzubieten.
  • Kommentar von Silas Thommen  (Sili der Löli)
    Meines erachtens könnte die Nati ruhig auch ohne Xhaka spielen
    1. Antwort von Jo Egli  (Jolly)
      Und aus welchem Grund?
    2. Antwort von markus ellenberger  (ELAL)
      Finde ich überhaupt nicht ist ja katitän und deshalb unersetzlich. Ist ja ein Fussballstar
    3. Antwort von Hans Müller  (Was ist Sache)
      Meiner Meinung nach, sollten Sie die Sportart als Zuschauer wechseln. Einen Schlüsselspieler ohne Grund nicht aufzubieten ist sinnlos.
    4. Antwort von Franz Giger  (fjg)
      Angesichts dessen, dass die Nati die WM-Quali bravourös ohne Xhaka geschafft hat stimme ich Silas Thommen zu.
      Sollte Muri es jedoch schaffen Xhaka die unsäglichen Alibiquerpässe und Spielverschleppungen abzugewöhnen, kann er ruhig spielen.