Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Noch ein Ausfall in der Nati Aebischer rückt für verletzten Freuler nach

Mit Remo Freuler muss ein weiterer Nati-Spieler für die EM-Quali absagen. Michel Aebischer rückt nach.

Michel Aebischer.
Legende: Erstmals für die A-Nati aufgeboten Michel Aebischer. Freshfocus

Am Montag fand im Letzigrund das erste Training im Hinblick auf das Heimspiel vom Freitag in St. Gallen gegen Georgien statt.

Von den 21 Spielern fehlten Haris Seferovic und Remo Freuler. Der Stürmer von Benfica Lissabon reiste erst am Abend in die Schweiz. Freuler klagte über muskuläre Probleme im Oberschenkel und musste abreisen.

Premiere für Aebischer

Für den Mittelfeldspieler von Atalanta Bergamo nominierte Nationaltrainer Vladimir Petkovic Michel Aebischer von den Young Boys nach. Der 22-jährige Freiburger gehört erstmals zum Kreis der A-Nationalmannschaft.

Livehinweise

Verfolgen Sie die EM-Qualispiele der Schweiz jeweils ab 20:10 Uhr auf SRF zwei und in der SRF Sport App:

  • Am 15. November um 20:45 Uhr empfängt die Nati in St. Gallen Georgien.
  • Am 18. November ebenfalls um 20:45 Uhr trifft die Nati auswärts auf den Gruppenletzten Gibraltar.
Video
Zusammenzug der Nati-Spieler in Zürich
Aus sportaktuell vom 11.11.2019.
abspielen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Josef Graf  (Josef Graf)
    Um die Zukunft der Schweizer Nati muss man sich keine grossen Sorgen machen angesichts der vielen jungen und jüngeren Spieler, die schon in der Nati sind oder in Richtung Nati drängen. Ein Beispiel dafür ist jetzt eben Aebischer. Dank ihm kann Petkovic es sich sogar leisten, auf den erfahrenen und im Moment sehr formstarken und torgefährlichen Fabian Frei zu verzichten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen