Zum Inhalt springen

Header

Audio
Mbabu doch noch mit dabei
abspielen. Laufzeit 00:30 Minuten.
Inhalt

Petkovic beruft YB-Spieler Mbabu für Shaqiri nachnominiert

Der YB-Verteidiger rückt für den verletzten Xherdan Shaqiri ins Nati-Aufgebot nach.

Nachdem Xherdan Shaqiri tags zuvor erklärt hatte, dass er aufgrund einer Entzündung in der Leistengegend auf die EM-Quali-Spiele gegen Georgien und Dänemark verzichten muss, hat Nati-Coach Vladimir Petkovic am Dienstag Kevin Mbabu nachnominiert.

Ursprünglich nicht im Aufgebot

Im ursprünglichen Aufgebot vom Freitag hatte Mbabu noch gefehlt. Petkovic war davon ausgegangen, der 23-jährige YB-Spieler sei verletzt. Am Sonntag im Spitzenspiel gegen den FC Basel stand Mbabu dann aber über 90 Minuten auf dem Platz.

Für die Schweiz beginnt am Samstagnachmittag die Euro-Kampagne mit einem Auswärtsspiel in Tiflis gegen Georgien. Am Dienstag empfängt die Nati in Basel Dänemark.

Das Nati-Programm

Donnerstag, 21. März
15:30 Uhr: Abflug nach Tiflis
Freitag, 22. März
18:00 Uhr: Abschlusstraining
Samstag, 23. März
15:00 Uhr: Georgien - Schweiz

22:45 Uhr: Rückflug nach Basel
Montag, 25. März
16:30 Uhr: Abschlusstraining
Dienstag, 26. März
20:45 Uhr: Schweiz - Dänemark

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

30 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jürg Brauchli  (Rondra)
    So schade sind die Skirennen vorbei. Nun wird man wieder mit dem ganzen Fussballgschiss bombardiert....
    1. Antwort von martin keller  (blofeld77)
      Gratistipp einfach nicht lesen und vor allem nicht noch Kommentare über ihre Abneigung verfassen _ mal ehrlich: DAS interessiert nämlich keinen!
    2. Antwort von Erich Singer  (liliput)
      Es zwingt sie niemand sich mit dem "Fussbalgschiss zu befassen; aber dann bitte auch keinerlei Kommentare schreiben!!
  • Kommentar von Jürg Brauchli  (Rondra)
    Ich lach mich kaputt ob dem was im Fussball so läuft und dass man das ganze Gschiss auch noch ernst nimmt.
    1. Antwort von Jo Egli  (Jolly)
      Sie müssen ja dieses "Gschiss" nicht mitmachen. Besser als solchen Stuss zu schreiben. Sie können sich ja die Wiederholungen der Skirennen ansehen!
    2. Antwort von martin keller  (blofeld77)
      Oder eine Biographie eibes Skirennfahres lesen. Aber vielleicht sind da zu viele Buchstaben im Buch?
  • Kommentar von Christian Hofstetter  (hofi)
    @heierli Ich verdiene auch keine Million wie Herr Petkovic - dies zu ihrem Einwand bezüglich Professionalität. Und Herr Petkovic macht doch immer wieder die gleichen Fehler. Es ist doch einfach diletantisch einen Spieler wegen Verletzung nicht aufzubieten, um dann zwei Tage später feststellen zu müssen, dass der verletzte Spieler schon wieder spielt.
    1. Antwort von Henri Jendly  (Henri Jendly)
      @Hofstetter: Petko = 1.9 Punkte, Hodgson = 1.78 Punkte, Hitzfeld = 1.77 Punkte. Ergo: der erfolgreichste Nati-Trainer. Dazu: es braucht immer zwei die falsch oder nicht kommunizieren. Mbabu kommt aus einer Verletzung zurück, war erst kurz im Training; bis zur Nachnomination war Shaq noch ok, dann musste reagiert werden (nehme ich mal an). Entsprechend wurde gehandelt. @Röthenmund hat schon recht: Petko kann machen was er will, es gibt immer wieder einige, die meinen, mosern zu müssen.