Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Rekurs abgelehnt TAS bestätigt Schweizer Forfait-Sieg

Der internationale Sportgerichtshof bestätigt den 3:0-Forfait-Sieg der Schweiz gegen die Ukraine in der Nations League.

Die Spieler der Schweizer Nati.
Legende: Hatten sich für die Partie gegen die Ukraine vergebens aufgewärmt Die Spieler der Schweizer Nati. Keystone

Der internationale Sportgerichtshof TAS in Lausanne hat den Rekurs der Ukraine gegen die Wertung des Spiels vom 17. November gegen die Schweiz in der Nations League abgelehnt.

Damit hat er den Entscheid der Uefa bestätigt, die der SFV-Auswahl einen 3:0-Forfait-Sieg zugesprochen hatte. Der ukrainische Verband hatte gefordert, die Partie neu anzusetzen oder das Los entscheiden zu lassen.

Mehrere Corona-Fälle

Nach Überzeugung des europäischen Fussballverbands war die Ukraine für den Spielausfall verantwortlich gewesen. Damit verblieb das Team von Vladimir Petkovic in der höchsten Spielklasse, die Ukraine stieg in die B-Division ab.

Zur Spielabsage war es gekommen, weil der Luzerner Kantonsarzt die gesamte ukrainische Delegation unter Quarantäne gestellt hatte. Zuvor waren mehrere Spieler und Funktionäre der Gäste positiv auf Covid-19 getestet worden.

Video
Archiv: Nations-League-Duell der Nati mit der Ukraine geplatzt
Aus sportflash vom 17.11.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen