Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Xhaka: «Wir lassen uns von so etwas nicht beeinflussen» abspielen. Laufzeit 02:28 Minuten.
Aus sportlive vom 08.09.2019.
Inhalt

Schweizer Stimmen zum Spiel Xhaka: «Vielleicht müssen wir mal verlieren ...»

Was beschäftigt das Nationalteam nach dem diskussionslosen 4:0 gegen Gibraltar? Misstöne und ein heisser Oktober.

«Solch ein Spiel muss man einfach gewinnen – egal wie!» Mit diesem Votum trat Nati-Captain Granit Xhaka nach dem 4:0 in der EM-Qualifikation gegen Gibraltar vor die Medien. Er sprach von einer enorm schwierigen Aufgabe, meinte damit aber nicht das sportliche Format des Gegners. Vielmehr bezog sich die Einschätzung des 26-Jährigen auf den «mentalen Bereich».

Von Belang war hinterher auch das Befinden Xhakas, musste dieser doch in der 74. Minute den Rasen verlassen. «Ich plage mich schon seit ein paar Wochen mit Achillessehnenschmerzen herum. Im Spiel bin ich hängen geblieben. Es tut jetzt einfach weh, sollte sonst aber okay sein», sagte der Arsenal-Söldner.

Zum Schluss überraschte Xhaka noch mit dieser Aussage: «Vielleicht müssen wir mal wieder ein Spiel verlieren, dass in der Presse von etwas anderem die Rede ist.» Der 75-fache Internationale sprach damit die Polemik an, die durch das Fernbleiben von Xherdan Shaqiri in der Nati losgetreten worden war. Gemäss Xhaka ist der Teamspirit gut. «Wir lassen uns von so etwas nicht beeinflussen.»

Der Teufel steckt im Detail

Vladimir Petkovic wähnt sich mit seinem Team nach der erfüllten Pflicht auf dem richtigen Weg. Allerdings befand er auch: «Mit so vielen Chancen müssten wir über die gesamten 90 Minuten noch souveräner sein und für ein höheres Resultat sorgen.»

Legende: Video Petkovic: «Mit kleinen Schritten zum grossen Ziel» abspielen. Laufzeit 03:40 Minuten.
Aus sportlive vom 08.09.2019.

Derweil blickte der am Sonntag weitgehend beschäftigungslose Keeper Yann Sommer voraus. «Der Oktober wird entscheidend sein. Doch wir freuen uns darauf.» Gegen Dänemark und Irland komme es auf jene Details an, «die wir in der Vergangenheit primär in der Schlussphase nicht immer richtig gemacht haben.»

Erfahren Sie in den untenstehenden Videos auch, welches Fazit Debütant Ruben Vargas und Admir Mehmedi, der erstmals seit exakt einem Jahr wieder getroffen hat, ziehen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 08.09.2019 17:30 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.