Zum Inhalt springen

Header

Video
Die Nati steht unter Druck
Aus sportaktuell vom 14.10.2019.
abspielen. Laufzeit 3 Minuten.
Inhalt

Vor kapitalem Irland-Spiel Petkovic: «Wir müssen gewinnen, egal wie»

In der EM-Qualifikationspartie gegen Irland am Dienstag in Genf ist für die Schweizer Nati ein Sieg Pflicht.

Im Stade de Genève geht es für die Schweiz gegen Irland darum, den Worst Case abzuwenden. Eine weitere Niederlage würde praktisch das Scheitern bedeuten. Auch bei einem Remis hätte die Schweiz ihr Schicksal nicht mehr in den eigenen Händen. Die Devise ist für Trainer Vladimir Petkovic deshalb klar: «Wir müssen gewinnen, egal wie. Und wir müssen das Glück wieder auf unsere Seite zwingen.»

Video
Petkovic: «Wir müssen das Glück auf unsere Seite zwingen»
Aus Sport-Clip vom 14.10.2019.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 21 Sekunden.
Wir wollen uns wieder einmal belohnen.
Autor: Yann Sommer

Grund für die delikate Ausgangslage ist die bittere Niederlage in Dänemark vom letzten Samstag. Diesen Rückschlag hat das Team laut Torhüter Yann Sommer aber gut verarbeitet: «Wir haben direkt im Anschluss gesagt: ‹Kopf hoch, gut analysieren und dann volle Konzentration auf Irland›.»

Das Restprogramm der Spitzenteams

1. Irland (6/12)
2. Dänemark (6/12)
3. Schweiz (5/8)
15.10.Schweiz (a)
Irland (h)
15.11.Gibraltar (h)
Georgien (h)
18.11.Dänemark (h)
Irland (a)
Gibraltar (a)

Dass der Druck gegen Irland nun immens ist, dessen ist sich Sommer bewusst. Als belastend erachtet er dies aber nicht: «Wir wollen einfach eine gute Leistung zeigen, unser Spiel auf den Platz bringen und uns auch wieder einmal belohnen.» Gleichzeitig betont aber auch Sommer, dass am Schluss einzig das Resultat zähle.

Video
Sommer: «Wir machen uns nicht so viele Gedanken»
Aus Sport-Clip vom 14.10.2019.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 55 Sekunden.

Dass man sich durch die unnötige Niederlage in Dänemark in eine schwierige Situation gebracht habe, «das setzt einem schon zu», gesteht Granit Xhaka. Auch für den Basler sei es daher sehr wichtig gewesen, dass man den Blick unmittelbar im Anschluss nach vorne gerichtet habe.

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie das EM-Qualispiel zwischen der Schweiz und Irland am Dienstag ab 20:10 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App.

Und Xhaka weiss, was gegen Irland besser werden muss: «Uns fehlt im letzten Drittel noch ein bisschen etwas, da müssen wir konsequenter werden. Aber es wird sicher wieder ein Spiel kommen, da gehen 4 von 5 Chancen rein.» Nicht nur der Arsenal-Spieler hofft, dass dies bereits am Dienstag der Fall sein wird. Denn wie sein Trainer und der Rest des Teams weiss der 27-Jährige: «Wir müssen gewinnen. Sonst wird es sehr, sehr schwierig.»

Video
Xhaka: «Wir müssen im letzten Drittel konsequenter werden»
Aus Sport-Clip vom 14.10.2019.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 34 Sekunden.

Die möglichen Aufstellungen

Box aufklappenBox zuklappen

Schweiz: Sommer; Elvedi, Schär, Akanji; Mbabu, Zakaria, Xhaka, Rodriguez; Embolo, Mehmedi; Seferovic.

Irland: Randolph; Coleman, Duffy, Egan, Stevens; Whelan; Hourihane, Hendrick; Robinson, Connolly, McClean.

Sendebezug: SRF zwei, sportpanorama, 13.10.2019, 18:30 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

22 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen
  • Kommentar von Sandro Manser  (Sandro/Ski and Football)
    Wenn wir gewinnen wollen, sollen wir endlich aufhören mit diesen mittelhohen Eckbällen. Die bringen gar nichts.
  • Kommentar von Ernst U. Haensler  (ErnstU)
    Petkovic " ..... egal wie" - Hopp Irland.
  • Kommentar von Frédéric-Marc Fluehmann  (Frédéric-Marc Fluehmann)
    Liebe Sport-Fans, statistisch gesehen ist Petkovic der beste Trainer. Das stimmt. An der WM 2006 kassierte Zubi kein einziges Tor aus dem Spiel heraus. Die Schweiz schied aus. Statistisch war Zubi der beste Torhüter der WM 2006. Statistiken sollte man nüchtern und mit etwas Abstand betrachten. Dann muss man Petkovic daran messen, ob und wie die Mannschaft Fortschritte gemacht hat. Da sieht es nicht mehr gut aus.