Zum Inhalt springen
Inhalt

Derby-Revanche geglückt Dank Brunner-Knaller: FCZ folgt YB in den Cupfinal

  • In einer unterhaltsamen Schlussphase schiesst Cédric Brunner den FCZ in der Nachspielzeit zum 2:1 über GC.
  • Damit nimmt die Equipe von Ludovic Magnin Revanche für die Niederlage in der Meisterschaft.
  • Im Cupfinal vom 27. Mai fordert der FCZ die Young Boys.

Cédric Brunner heisst der Matchwinner im rein zürcherischen Halbfinal des Schweizer Cups. Als sich der Letzigrund langsam auf Verlängerung einstellte, traf der Aussenverteidiger mit einem Knaller von der Strafraumgrenze zum 2:1. Ausgerechnet Brunner: Er war bei der 0:1-Niederlage gegen GC in der Meisterschaft am Sonntag mit Gelb-Rot vom Platz geflogen.

Legende: Video Brunners Hammer erlöst den FCZ abspielen. Laufzeit 01:07 Minuten.
Aus sportlive vom 28.02.2018.

Damit folgt der FCZ den Young Boys in den Cup-Final vom 27. Mai. Quiz-Frage: Wie oft lautete der Final bereits so?

Nach 60 Minuten aufgewacht

Es dauerte etwa eine Stunde, ehe den rund 15'700 Zuschauern im Letzigrund bei zweistelligen Minusgraden endlich die ihnen zustehende Unterhaltung geboten wurde. Dafür verantwortlich: der aus dem Winterschlaf erwachte FCZ.

Der vorletzte Cup-Sieger drehte ab Minute 59 richtig auf und kam gleich dreifach zu guten Gelegenheiten. Erst wurde Raphael Dwamena von GC-Keeper Heinz Lindner in Penalty-verdächtiger Manier gestoppt. Dann scheiterten der eingewechselte Stephen Odey (72.), Pa Modou (80.) sowie schliesslich Brunner (84.) entweder an Lindner oder an mangelnder Präzision. Dwamena verpasst den Final übrigens wegen einer Gelbsperre.

Legende: Video Lindner trifft Dwamena: Penalty oder nicht? abspielen. Laufzeit 00:44 Minuten.
Aus sportlive vom 28.02.2018.

Keine Chancen, aber 2 Tore

Nach 45 Minuten hatte das Skore 1:1 gelautet. Kurios: Eigentlich waren echte Chancen auf beiden Seiten inexistent gewesen, dennoch hatte der Ball je einmal im Netz des FCZ und GC’s gezappelt:

  • 11. Minute: Ein abgelenkter Schussversuch landet bei Numa Lavanchy. Dieser fasst sich ein Herz und zieht volley ab. Er erwischt FCZ-Schlussmann Yannick Brecher, der wie in der Meisterschaft den Vorzug vor Andris Vanins erhielt, zentral.
  • 22. Minute: Wie der Führungstreffer fällt auch der Ausgleich aus dem Nichts: Kevin Rüegg und Raphael Dwamena kombinieren sich durch die lediglich als Statist amtende GC-Defensive. Letztlich ist es der 19-jährige Rüegg, der aus kurzer Distanz einschiebt.

Zum Schluss noch zur eingangs gestellten Quizfrage: Auch wenn der FCZ den Cupfinal bereits 10 Mal, YB gar schon 13 Mal bestritt, ist dieses Direktduell eine Premiere in der 92-jährigen Cup-Geschichte. Hätten Sie's gewusst?

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 28.2.2018, 20:10 Uhr

28 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Christian Büchenbacher (Büchi)
    Toll, es sind eindeutig die richtigen Teams im Final des CH Cups! Wenn Basel meint mit mit einem Anfängersportchef , der eine Susi (Stocker) holt für einen Kämpfer,wie Steffen, kann ja nicht besser gehen,trotz des enormen überzahlten Kaders des FCB!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Christian Kummer (Chrigi8910)
    Weiss eigentlich jemand, wieso in den beiden Stadien rund 40'000 Leute sowie alle sonst Beteiligten sich an einem Februar-Abend die Hinterteile abfrieren mussten, wenn doch der Final erst in drei Monaten stattfindet? Wieso wurde nicht an einem angenehmeren Frühlingsabend gegen Ende April gespielt?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Pius Kammermann (pius)
    Habe da mal ne Frage an euch alle...ich finde bevor Brunner das 2:1 schiesst...foult der Stürmer Frey den GC-Verteidiger, so dass der Ball genau vor die Füsse von Brunner fällt. Hätte der Verteidiger nur ein bisschen geschrien wäre das wohl als Foul gepfiffen worden...weil Frey geht ja voll auf den Mann und hat keine Chance auf den Ball.....was meint ihr dazu?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen