Zum Inhalt springen

FCZ-Niederlage im Derby Jeffren vermiest Magnin den Einstand

Legende: Video Zusammenfassung GC - FCZ abspielen. Laufzeit 4:49 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 25.02.2018.
  • Einstand missglückt: Ludovic Magnin muss bei seinem Debüt als FCZ-Trainer als Verlierer vom Platz.
  • Defensiv-Taktik geht auf: Die Grasshoppers siegen mit minimalem Offensiv-Aufwand mit 1:0.
  • Matchwinner Jeffren: Der Venezolaner erzielt in der 16. Minute den einzigen Treffer der Partie nach toller Vorarbeit von Rifet Kapic.

Unberechenbar wolle er spielen lassen, kündigte Magnin bei seiner Vorstellung am Mittwoch an. Gegenüber dem letzten FCZ-Heimspiel gegen den FC Luzern (1:1) veränderte der neue Trainer sein Team auf fünf Positionen. Die bemerkenswerteste Änderung gab es auf der Goalieposition: Yanick Brecher erhielt das Vertrauen auf Kosten von Andris Vanins.

Grosse Überraschungsmomente fehlten dann aber auf Seiten des FCZ. Er war zwar bemüht und verzeichnete ein Chancenplus. Doch im Abschluss agierte er zu wenig zwingend, überraschende Aktionen fehlten fast gänzlich.

So war es Jeffren, der sich nach Spielschluss als Matchwinner feiern lassen konnte. Einen perfekten Pass von Kapic in die Schnittstelle veredelte der Offensivspieler schon nach einer guten Viertelstunde zum 1:0.

Legende: Video Jeffrens goldener Treffer gegen den FCZ abspielen. Laufzeit 0:45 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 25.02.2018.

Brunner sieht Rot

Die Hoppers konnten sich aber auch bei Schlussmann Heinz Lindner bedanken, dass sie mit einer Führung in die Pause gehen konnten. Der Österreicher hatte zweimal stark gegen Raphael Dwamena (10.) und Michael Frey (20.) pariert.

Auch nach der Pause drückte der FCZ auf den Ausgleich. Doch eine gelb-rote Karte gegen Cedric Brunner versetzte den Bemühungen einen herben Dämpfer (71.). So blieb es am Ende beim schmeichelhaften Derbysieg für GC, das bis auf 2 Punkte an den FCZ heranrückte.

Dann werden wir eine andere FCZ-Mannschaft sehen.
Autor: Ludovic Magninim Hinblick auf den Cup-Halbfinal gegen GC am Mittwoch

«Das Ergebnis ist sehr ärgerlich für uns. Wir haben unseren einzigen Stellungsfehler teuer bezahlt», sagte Magnin. «Dennoch kann ich der Mannschaft nichts vorwerfen, sie hat bis zur letzten Minute gekämpft.»

Lange muss Magnin nicht auf eine Revanche warten. Am Mittwoch treffen die beiden Teams im Cup-Halbfinal schon wieder aufeinander. «Dann werden wir eine andere FCZ-Mannschaft sehen», versprach Magnin.

Legende: Video Magnin: «Mit Niederlage starten ist nicht schön» abspielen. Laufzeit 1:45 Minuten.
Aus Super League - Goool vom 25.02.2018.

Sendebezug: SRF zwei, «super league goool», 25.02.2018, 18:30 Uhr.

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.