Zum Inhalt springen

Header

Video
GC verliert auch unter Djuricin
Aus sportaktuell vom 14.02.2020.
abspielen
Inhalt

0:1 zuhause gegen Kriens GC verliert auch unter Djuricin

Die Grasshoppers unterliegen im Verfolgerduell und bleiben damit im 5. Spiel in Folge ohne Sieg.

  • GC verliert das 1. Spiel unter Trainer Goran Djuricin mit 0:1 gegen Kriens.
  • Aleksandar Cvetkovic trifft in der 73. Minute ins eigene Tor.
  • In der Tabelle rutscht GC damit hinter Kriens auf den 4. Rang ab.

GC findet auch unter dem neuen Trainer Goran Djuricin nicht aus der Krise. Das 0:1 zuhause gegen Kriens bedeutet die 3. Niederlage in Folge und das 5. sieglose Spiel in Serie.

Die Zürcher zeigten erneut eine matte Vorstellung. Das einzige Tor des Spiels war aus der Sicht der Zürcher unglücklich, nach dem Spielverlauf aber trotzdem logisch. Innenverteidiger Aleksandar Cvetkovic wollte in der 73. Minute den Ball von der Torlinie wegschlagen, bugsierte ihn damit aber selbst über die Linie.

Video
Das Eigentor von Cvetkovic
Aus Sport-Clip vom 14.02.2020.
abspielen

Die Niederlage ist für die Zürcher doppelt bitter, weil es sich beim SC Kriens um einen direkten Konkurrenten um den Barrage-Platz handelt. Die Luzerner ziehen in der Tabelle an GC vorbei und liegen neu auf dem dritten Rang.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

18 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Erich Singer  (liliput)
    Herr Hüppin Tatsache hin oder her GC ist seit Jahren nur noch ein Gurkentruppe, da nützt auch das Anhängsel "Rekordmeister" absolut nichts. sie sollte lernen die heutigen Realitäten zu akzeptieren aber sie können durchaus von den Alten Titeln weiter träumen!!
    1. Antwort von Daniel Hüppin  (Daniel Hüppin)
      @Erich Singer: Es ist nun mal Realität und kein Traum, dass GC Rekordmeister ist. Daran ändert sich auch nichts, wenn der letzte Titel lange her ist und auch wenn sich GC, wie Sie sagen, zur Zeit als "Gurkentruppe" präsentiert. Was bedeutet für Sie im übrigen, die heutigen Realitäten zu akzeptieren? Von GC abzuwenden ist für mich jedenfalls kein Thema. Auch die anderen Klubs haben bessere und schlechtere Phasen. Es bringt aber nichts, wenn Sie ständig auf dem Begriff "Rekordmeister" herumreiten.
  • Kommentar von Peter Treichler  (fernleser)
    Sie meinen die Spucke! - Nur dem Trainer?
  • Kommentar von daniel gentil  (daniel gentil)
    Bzw. die Spuke (sh. frühere Trainerstation) blieb ihm im Hals stecken!!!