Zum Inhalt springen
Inhalt

1:0-Heimsieg gegen Luzern Der FCZ nimmt den Europa-League-Schwung mit

Legende: Video Der FCZ feiert gegen Luzern einen 1:0-Sieg abspielen. Laufzeit 04:42 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 23.09.2018.

Victor Palsson spielt, wie es ein isländischer Nationalspieler nunmal tut: Körperbetont, robust, diszipliniert und mit Grätschen, die jeden Defensivtrainer mit der Zunge schnalzen lassen. Der isländische Captain des FCZ war auch hauptverantwortlich, dass die Zürcher die gefährliche 1:0-Führung gegen Luzern über die Zeit retteten. Er hielt die Zentrale zusammen und glänzte mit seinem Zweikampfverhalten.

Fussballspieler
Legende: Zweikampfstark FCZ-Captain Victor Palsson (r.). Keystone

Mit Schwung

Der FCZ hatte den Schwung aus dem Europa-League-Erfolg gegen Larnaca mitgenommen und war furios gestartet. In Führung gehen müssen hätte dennoch Luzern. Doch Christian Schneuwly (5.) brachte es fertig, den Ball aus kürzester Distanz nicht im leeren Gehäuse unterzubringen. Der 30-Jährige traf das Leder bei seiner Chance der Kategorie «Kann man nicht machen, muss man machen» nicht richtig. So konnte FCZ-Keeper Yanick Brecher auf der Linie retten.

Legende: Video Schneuwly vergibt Hundertprozentige abspielen. Laufzeit 00:44 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 23.09.2018.

Odey: Erst allein, dann eiskalt

Nach einer längeren Ruhephase des konstruktiven Fussballs war es Stephen Odey, der den einzigen Treffer der Partie markierte (55.). Benjamin Kololli hatte sich auf der linken Aussenbahn stark gegen Otar Kakabadze durchgetankt und den Stürmer ideal lanciert. Zuvor war Odey als einzige Spitze über weite Strecken in der Luft gehangen. In der entscheidenden Situation blieb der Nigerianer aber cool und erzielte seinen zweiten Saisontreffer.

In der Schlussphase bekundete das Heimteam im Letzigrund immenses Glück: Blessing Eleke traf in der 89. Minute nur die Latte.

Sendebezug: SRF 3, Liveschaltungen, 23.09.2018, 16 Uhr

23 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.