Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Lugano - Vaduz
Aus Sport-Clip vom 08.05.2021.
abspielen
Inhalt

2:0-Erfolg in Lugano Vaduz mit Ansage im Kampf gegen den Abstieg

Joël Schmied lag am Boden. Nicht aus Erschöpfung, sondern weil er soeben an einer Eckball-Flanke von Milan Gajic vorbeigerasselt war. Doch der beste Skorer beim FC Vaduz liess nicht locker, stand blitzschnell wieder auf. Und weil die Tessiner Verteidiger den Ball nicht aus der Gefahrenzone zu befördern wussten, schaufelte ihn Schmied eben zum 2:0 über die Torlinie (79.).

Video
Schmied behält die Übersicht und schiebt zum 2:0 ein
Aus Sport-Clip vom 08.05.2021.
abspielen

Es war die Entscheidung der Partie – und sie könnte zu Diskussionen führen. Denn es war ein Liechtensteiner, der den Ball vor dem Corner ins Aus spediert hatte. Statt Eckball hätte es Abstoss geben müssen.

Cicek beendet lange Durststrecke

Am Ende ist der Vaduzer Sieg aber alles andere als gestohlen. Das Team von Mario Frick war zwar weniger im Ballbesitz, agierte in der Defensive aber extrem abgeklärt und gestand den «Bianconeri» kaum eine nennenswerte Chance auf einen Treffer zu. Am nächsten kam Adria Guerrero kurz vor der Pause. Benjamin Büchel im Vaduz-Kasten parierte bravourös (42.).

Video
Vaduz-Goalie Büchel verhindert den Ausgleich
Aus Sport-Clip vom 08.05.2021.
abspielen

Effizienter präsentierten sich die Gäste aus dem «Ländle». Bereits in der 16. Minute war jubeln angesagt. Tunahan Cicek traf mittels brachialem Weitschuss zur Führung. Der Vaduz-Angreifer war zuvor 1200 Minuten respektive 21 Spiele in Serie ohne Torerfolg.

Video
Cicek mit Traumtor zur Vaduzer Führung
Aus Sport-Clip vom 08.05.2021.
abspielen

Hoffnung für Vaduz – Dämpfer für Lugano

Vaduz holt sich mit dem Sieg drei enorm wichtige Punkte im Abstiegskampf und kann den Rückstand auf das achtplatzierte St. Gallen zumindest bis Sonntag auf einen Zähler verkleinern. Tabellenschlusslicht Sion liegt nun 5 Punkte hinter den Liechtensteinern. Für Lugano ist die Heimniederlage ein Rückschlag im Hinblick auf die Europacup-Plätze.

Und einfacher wird es für die Tessiner nicht: Am kommenden Dienstagabend gastieren sie beim FC Basel (20:30 Uhr). Zuvor empfängt Vaduz die Berner Young Boys (18:15 Uhr). Das SRF-Livespiel wird am Mittwoch Servette gegen Lausanne sein (18:15 Uhr).

SRF zwei, sportlive, 2.5.2021, 15:50 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen