Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Basel - Lugano
Aus Sport-Clip vom 11.05.2021.
abspielen
Inhalt

2:0-Erfolg über Lugano Starker Stocker führt FCB zum Sieg

Der FC Basel hat rund 5 Stunden nach dem Bekanntwerden des Besitzerwechsels auf dem Platz eine überzeugende Leistung geliefert. Das Team von Patrick Rahmen schlug Lugano zuhause 2:0 und legt im Rennen um Platz 2 gegen Servette vor.

In den bisherigen 3 Saisonduellen gegen die Tessiner waren die Basler noch ohne Sieg geblieben. Im letzten Aufeinandertreffen der Meisterschaft war der Sieg des FCB nie wirklich in Gefahr. Einzig als Timm Klose einen Kopfball von Alexander Gerndt in der 83. Minute an den eigenen Pfosten lenkte, beanspruchten die Gastgeber das nötige Wettkampfglück.

Basel festigt dank dem 3. Sieg im 3. Heimspiel unter Patrick Rahmen den zweiten Platz und distanziert den ersten Verfolger Servette um vorübergehend 3 Punkte. Lugano hingegen kommt weiter nicht vom Fleck. Das Team von Maurizio Jacobacci erlitt gegen Basel die 4. Niederlage in Serie und wartet seit ebenso vielen Partien auf einen Treffer.

Überlegene Basler vor der Pause

Die Entscheidung fiel bereits in der 1. Halbzeit, als die Basler dank einem Doppelschlag innert 5 Minuten davonzogen. Zweimal liess Valentin Stocker seine wiedererlangte Klasse aufblitzen:

  • 19. Minute: Stocker scheitert aus nächster Nähe an Lugano-Torhüter Noam Baumann, bringt den Ball dann aber zur Mitte wo Pajtim Kasami goldrichtig steht und zum 1:0 einköpfelt.
  • 24. Minute: Nach einem schnell ausgeführten Freistoss vernascht der Captain Marcis Oss, zieht aus rund 16 Metern ab und lässt Baumann keine Abwehrchance.
Video
Der FCB-Doppelschlag in der 1. Halbzeit
Aus Sport-Clip vom 11.05.2021.
abspielen

Die Basler Führung war zu diesem Zeitpunkt verdient. Die Hausherren waren mehrheitlich in Ballbesitz und verpassten das 3:0 durch Silvan Widmer (36.) nach einem Eckball nur knapp. Die Tessiner hingegen blieben bei ihren seltenen Angriffsversuchen stets ungefährlich.

So geht es weiter

Der FC Basel empfängt am Samstag um 20:30 Uhr den FC Zürich zum Klassiker. Zur gleichen Zeit ist der abstiegsbedrohte FC Sion zu Gast bei Lugano.

SRF zwei, Super League – Goool, 09.05.21, 18:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Dieser FCB hat ganz klar viel Potential,, wenn man ihn richtig coacht!
    1. Antwort von Peter Müller  (pedromulinho)
      seit dem coachwechsel spielt auf und neben dem rasen eine ziemlich andere musik (siehe unser stolzer Captain Vale)! die vorfreude auf nächste saison steigt, bis dahin hat Rahmen hoffentlich auch genügend zeit um diverse punkte (u.a. kondition und defensive stabilität) weiter zu verbessern
  • Kommentar von Thomas Steiner  (Tom Stone)
    Schön, wenn es wieder um Sport geht. Und von Stocker die einzig richtige Reaktion auf den Trubel um seine Person. Nicht lange reden, handeln. Cool!
  • Kommentar von max stadler  (maxstadler)
    Der FCB hat mir nur in der 1. Halbzeit gefallen nachher bauten sie stark ab, wie fast immer auch und auch Stocker.