Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Sion - Vaduz
Aus Sport-Clip vom 20.12.2020.
abspielen
Inhalt

2:1-Sieg gegen Vaduz Sion gewinnt Kellerduell dank Last-Minute-Tor

Die Partie im Tourbillon liess sich lange Zeit – nur um in der Schlussphase dafür ein regelrechtes Feuerwerk zu zünden.

Zum Dosenöffner wurde mit Christian Zock ein Tor-Debütant in der Super League: Nach einem Eckball fiel der Ball dem Kameruner vor die Füsse, der Sion mit einem strammen Schuss 1:0 in Front brachte.

Auch für die bis dahin äusserst passiven Liechtensteiner schien der Treffer als Weckruf zu dienen: Gabriel Lüchinger schloss nur 4 Minuten später eine Traum-Kombination zum 1:1-Ausgleich ab. Es war das 1. Tor der Vaduzer nach einer 465-minütigen Flaute.

Premiere zum perfekten Zeitpunkt

In der Schlussphase versuchte das Schlusslicht aus dem «Ländle» sich den 1 Punkt zu ermauern. Doch diese Taktik ging schief: In der 90. Minute zog Ayoub Abdellaoui mit dem Mute der Verzweiflung aus 20 Metern ab – und erwischte FCV-Goalie Benjamin Büchel zum siegbringenden 2:1 für die Sittener. Es war auch für den Algerier eine Torpremiere.

Video
Perfekte Tor-Premiere: Abdellaouis Distanzschuss ins Glück
Aus Sport-Clip vom 20.12.2020.
abspielen

Zuvor war im Wallis gut 70 Minuten lang wenig bis gar nichts geboten worden – das machte die Schlussphase aber mehr als wett.

Damit revanchiert sich Sion für das 1. Saisonduell (1:4) und rückt in der Tabelle auf 2 Punkte an das achtplatzierte Luzern heran. Vaduz bleibt mit der 3. Niederlage in Folge auf seinen 6 Punkten und am Tabellenende sitzen.

So geht es weiter

Sion muss bereits am Mittwoch wieder beim FC Zürich antreten. Vaduz kriegt ebenfalls in 3 Tagen bei Servette die nächste Chance auf den 2. Saisonsieg.

SRF zwei, Super League - Goool, 20.12.20, 18:05 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen