Zum Inhalt springen
Inhalt

3 Punkte in Lausanne GC-Sieg bei Fink-Einstand

  • Geglücktes Debüt für Thorsten Fink: Die Grasshoppers gewinnen 1:0 gegen Lausanne.
  • Damit distanziert GC die Waadtländer auf 7 Punkte.
  • Im anderen Super-League-Spiel des Abends gewinnt YB gegen Luzern 2:1. Die Berner sind somit Schweizer Meister.

Die entscheidende Szene ereignete sich in der 81. Minute. GCs Kenan Kodro stand nach einem Corner an der richtigen Stelle und versenkte die Kugel im Lausanner Tor. Dank den 3 Punkten bauen die Grasshoppers ihren Vorsprung auf den Abstiegsplatz auf 7 Punkte aus und rücken auf den 6. Rang vor.

Die ersten 10 Minuten des Spiels hatten eindeutig GC gehört. Die Zürcher starteten schwungvoll und mit Druck nach vorne. Nach der Startphase fand das Heimteam aber besser ins Spiel und begegnete der Fink-Equipe auf Augenhöhe.

Pech für GC

In der 1. Halbzeit ereigneten sich 2 strittige Szenen. Dabei bekundeten die Lausanner Glück:

  • In der 9. Minute trifft Nicolas Gétaz GCs Bujar Lika im Stafraum. Das wäre wohl ein Penalty gewesen.
  • In der 30. Minute springt der Ball Elton Monteiro im eigenen Strafraum an die Hand. Schwierig zu sehen für den Schiedsrichter.
Legende: Video Umstrittene Szene in Lausannes Strafraum abspielen. Laufzeit 00:29 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 28.04.2018.

In der 32. Minute spielte sich noch eine kuriose Szene ab. Der Einwurf von GCs Lika wurde von keinem Spieler mehr berührt und klatschte an die Latte. Ein allfälliges Tor hätte aber nicht gezählt.

Legende: Video Einwurf klatscht an die Latte abspielen. Laufzeit 00:15 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 28.04.2018.

In der 2. Halbzeit war es Lausanne, welches auf den Führungstreffer drückte. Die Aktionen des Heimteams waren aber zu wenig zwingend. Mit der Niederlage bleiben die Waadtländer am Tabellenende kleben.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 28.04.2018, 18:40 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.