Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Sion unterliegt YB 0:4 abspielen. Laufzeit 04:15 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 05.05.2019.
Inhalt

4:0-Sieg in Sion Effizientes YB zurück in der Spur und weiter auf Rekordjagd

  • YB gewinnt seine Partie der 32. SL-Runde bei Sion 4:0.
  • Während für den effizient auftretenden Meister weiter Tor- und Punktrekord in greifbarer Nähe sind, muss sich Sion der Realität Abstiegskampf stellen.
  • Lugano feiert gegen Luzern einen 1:0-Heimsieg, Xamax schlägt Thun auswärts 2:0.

Von «Meisterblues» hatte freilich keiner sprechen wollen. Doch dass bei YB nach der erfolgreichen Titelverteidigung bei der Niederlage gegen Xamax wie auch dem Remis gegen Lugano eine gewisse Genügsamkeit Einzug gehalten hatte, war auch nicht von der Hand zu weisen.

Da kam das Gastspiel bei Sion gerade recht. Die letzten 10 Direktduelle in der Liga hatten die Young Boys für sich entschieden. Und dass diese Serie wohl eine Fortsetzung finden würde, kristallisierte sich spätestens in der 50. Minute heraus: Thorsten Schick fand im gegnerischen Strafraum viel Platz und Zeit vor und schlenzte den Ball präzise zum 3:0 ins weite untere Eck. In der Schlussphase stellte Guillaume Hoarau gar noch auf 4:0.

Aebischer und Fassnacht glänzen

In der ersten Halbzeit war aufseiten der effizienten Gäste der 22-jährige Michel Aebischer auffälligster Akteur gewesen:

  • 7. Minute: Ein herrliches Direktpassspiel beschert YB die Führung. Nach Doppelpass mit Christian Fassnacht steckt Aebischer den Ball zu Jean-Pierre Nsame durch. Dieser schiebt die Kugel locker ins Tor.
  • 40. Minute: Aebischer tankt sich nach einem Energieanfall im Sittener Strafraum durch und bedient herrlich Fassnacht, welcher problemlos auf 2:0 erhöht.
Legende: Video Nsame veredelt YB-Kombination zum Tor abspielen. Laufzeit 00:55 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 05.05.2019.

Dabei hatten die Gastgeber zwischen den Treffern durchaus Chancen auf den Ausgleich vorgefunden. Bastien Toma scheiterte per Kopf an der Latte (27.) und mit dem Fuss am Aussenpfosten (31.), Pajtim Kasamis Schlenzer (30.) fand in Keeper David von Ballmoos seinen Meister. Und nach dem Seitenwechsel schloss sich Moussa Djitté mit zwei weiteren Pfosten-Schüssen (60./89.) den Alu-Pechvögeln an.

Sion im Keller, YB auf Rekordjagd

Für Sion, das die 3. Niederlage in Serie kassierte und seit nunmehr 5 Spielen ohne Sieg ist, ist Vorsicht geboten: Nur noch einen Punkt Reserve hat das Team von Murat Yakin auf Xamax und den Barrageplatz.

YB seinerseits ist nach nur einem Punkt in den vergangenen beiden Partien wieder auf Kurs Richtung Rekord: In den letzten 4 Runden brauchen die «Gelbschwarzen» noch 5 Punkte und 8 Tore, um neue Meilensteine zu setzen.

Sendebezug: SRF zwei, Super League - Goool, 5.5.2019, 18 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.