Zum Inhalt springen
Inhalt

4:1 gegen Lausanne St. Gallen mit 4. Sieg in Folge

Legende: Video Zusammenfassung Lausanne - St. Gallen abspielen. Laufzeit 01:39 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 10.03.2018.
  • Der FC St. Gallen gewinnt gegen Lausanne auf der Pontaise mit 4:1.
  • Itten, Ben Khalifa, Wiss und Kukuruzovic sind für die Tore der Ostschweizer verantwortlich.
  • Dank dem Sieg kommen die St. Galler bis auf 2 Punkte an das zweitplatzierte Basel heran.
  • Im anderen Super-League-Spiel schlägt Zürich Lugano mit 3:0.

Die St. Galler befinden sich weiterhin im Hoch. Nach Siegen gegen Basel, Lugano und Thun holen die Ostschweizer auch in Lausanne 3 Punkte. Damit revanchieren sich die Espen für die 0:4-Klatsche im letzten Aufeinandertreffen.

St. Gallen dominierte ein insgesamt harmloses Lausanne. Bereits nach 6 Minuten ging die Contini-Equipe durch Cedric Itten in Führung. Nassim Ben Khalifa (34.) und Alain Wiss (59.) erhöhten auf 3:0. Ben Khalifas Abschluss mit der Hacke war erstklassig.

Legende: Video Ben Khalifas herrlicher Hackentrick abspielen. Laufzeit 00:49 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 10.03.2018.

Lausanne chancenlos

Für die Lausanner blitzte nur für kurze Zeit Hoffnung auf. 25 Minuten nach dem Wiederanpfiff gelang Alexandre Pasche der Anschlusstreffer zum 1:3. Das Heimteam blieb aber zu wenig zwingend. So erstickte Stjepan Kukuruzovic die Lausanner Hoffnungen eine Viertelstunde vor Schluss.

Der FC St. Gallen steht dank den 3 Punkten nur noch 2 Zähler hinter dem FCB, welcher jedoch 3 Spiele weniger absolviert hat.

Sendebezug: Radio SRF 1, Nachrichten, 21:03 Uhr, 10.03.2018

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von yannick schmid (yannickfcsg)
    Itten wird es schwer haben in Basel, wenn er zurückkehrt. Gegen Ajeti und Ricky wird er sich wahrscheindlich nicht durchsetzen. Darum wird er wahrscheinlich auf der Bank hocken und ausser Form geraten, wenn er nicht spielt. Es wäre gut für ihn, wenn er noch eine Saison bleiben würde. Zudem kann er wahrscheindlich Europa-League spielen. Es gibt also wenig Gründe im Sommer nach Basel zurückzukehren.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von jean-claude albert heusser (jeani)
    Könnte noch spannend werden im Kampf um Platz 2!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fabio Del Bianco (fäbufuessball)
    Ich mag das dem FC St. Gallen ZWAR gönnen, aber ich "ärgere" mich trotzdem, dass Cedric Itten die Tore NICHT für den FCB schießt! Wie kann man einen derart guten Spieler einfach ausleihen? Na gut, es ist wie es ist, und er schießt die Tore jetzt halt für den FC St. Gallen, die Form des Spielers stimmt auf jeden Fall. Gratulation St. Gallen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen