Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Sion-YB
Aus sportheute vom 26.09.2020.
abspielen
Inhalt

Attraktives 0:0 im Tourbillon Sion knöpft YB einen Punkt ab

  • Sion holt gegen YB in der 2. Runde der Super League einen Punkt, die beiden Teams trennen sich 0:0.
  • Trotz zahlreicher Torchancen gelingt keiner der beiden Mannschaften im Tourbillon ein Tor.
  • Guillaume Hoarau kommt gegen seinen Ex-Klub zum Debüt im Sion-Dress.
  • In der 2. Partie vom Samstagabend spielen Zürich und Lugano 2:2.

Endlich schien der Knoten für die Young Boys im Wallis geplatzt zu sein. Mehr als eine Stunde war im Tourbillon gespielt, als Nicolas Moumi Ngamaleu nach starker Ballkontrolle zum 1:0 für die Gäste einnetzte. Der Ball lag bereits wieder auf dem Anspielpunkt, als sich der VAR bei Schiedsrichter Alain Bieri meldete. Der Grund: Bevor Ngamaleu das Leder an den Füssen hatte, berührte Christian Fassnacht den Ball mit dem Arm – Handspiel und Annullierung des Tors.

Video
YB mit dem vermeintlichen Führungstor
Aus Sport-Clip vom 26.09.2020.
abspielen

In den Schlussminuten zog sich das Heimteam weit zurück, liess YB gewähren. In der Nachspielzeit wurde es noch einmal richtig gefährlich. Nach einem Berner Eckball rettete Sion-Keeper Kevin Fickentscher gegen Vincent Sierro, der den Nachschuss an den Pfosten knallte. Es blieb beim 0:0.

Spielfreudige Mannschaften

Doch das Ergebnis wurde der Partie keineswegs gerecht. Bereits in Durchgang Nummer 1 wussten beide Mannschaften mit attraktivem Offensivfussball die Zuschauer im Wallis zu begeistern. Trotz der harten Gangart beider Teams waren einige ausgezeichnete Möglichkeiten zu verzeichnen:

  • 29. Minute: Glanzparade von David von Ballmoos. Geoffroy Serey Die wird im offensiven Mittelfeld nicht angegangen und zieht aus rund 30 Metern einfach mal ab. Der YB-Keeper kann das Geschoss gerade noch über die Latte lenken.
  • 31. Minute: Auf der anderen Seite müsste Fassnacht eigentlich zur Führung treffen. Nach einem perfekt gespielten Konter findet sich der Berner alleine vor Fickentscher wieder, trifft mit seinem Heber aber die Latte.
  • 45. + 1 Minute: In der Nachspielzeit der 1. Halbzeit trifft Itaitinga zur vermeintlichen Führung. Der Sittener startete aber aus einer Abseitsposition.

Hoarau mit Sion-Debüt

Ein weiterer Höhepunkt war sicherlich die Einwechslung von Guillaume Hoarau (65.). Der langjährige YB-Spieler gab ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub sein Debüt im Sion-Dress. Einzig in der 84. Minute fiel der Franzose mit einer Strafraumaktion auf, die von der Berner Defensive aber geklärt werden konnte.

So geht es weiter

Für Sion ist es der erste Punkt in dieser Saison, die Walliser können sich vorübergehend vom Tabellenende lösen und treffen in der nächsten Runde auf Lugano. YB lässt erstmals Federn und empfängt nächste Woche Aufsteiger Vaduz.

Radio SRF 3, Bulletin von 20:00 Uhr, 26.09.2020;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

17 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Lorenzo Ciliberto  (Lavrentius)
    Der FC Sion scheint jetzt wirklich gut aufgestellt zu sein und YB ist deutlich schwächer geworden. Für den Titel wird es kaum noch reichen, ausser sie ersetzen die abgewanderten adäquat, was schwer ist. Auch beim Torwart hat YB einen Nachteil.
    1. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      Abwarten!
  • Kommentar von Martin Gebauer  (Mäde)
    Ein animiertes Mätchli. YB müsste eigentlich die drei Punkte aus Sion mitnehmen. Nsame stand zwar auf dem Platz, war aber, wie in den vergangenen zwei Spielen, der Schlechteste. Seoane tut gut daran, ihn auf die Tribüne zu setzen, da der Kameruner keine Lust mehr auf gelb/schwarz hat und nur noch weg will. Es zeichnet sich ab, dass auch diese Saison eine spannende werden könnte. Aber das ist nach, noch nicht mal, zwei Runden Kaffeesatzlesen.
    1. Antwort von Matthias Zimmermann  (_schwuppidup_)
      Das ist alles kaffeesatzlesen bis auf den umstand, dass es eime animierte partie war.
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Spannender Match auf gutem Niveau auch ohne Tore, wobei Sion auch etliches Glück gepachtet hatte bei den Pfosten und Latten Schüssen von YB!