Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Auch FCZ-Präsident betroffen Canepa positiv auf Corona getestet

Der FC Zürich hat am Sonntag mitgeteilt, dass auch Präsident Ancillo Canepa am Virus erkrankt ist.

Ancillo Canepa.
Legende: Hat sich in Isolation begeben Ancillo Canepa. Keystone

Am Samstag hatte der FC Zürich informiert, dass 6 Spieler und 3 Staff-Mitglieder positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Am Sonntag machten die Zürcher nun einen weiteren Krankheitsfall bekannt. Ebenfalls betroffen ist Präsident Ancillo Canepa.

«Wie ich öffentlich bereits mitgeteilt habe, war ich mit dem Mannschaftsbus unterwegs nach Neuenburg und zurück nach Zürich. Deshalb habe auch ich mich in Quarantäne begeben und einen Corona-Test machen lassen», liess der 67-Jährige auf der FCZ-Homepage verlauten.

Gemäss Schutzkonzept habe ich mich jetzt in Isolation begeben und werde die weitere Entwicklung abwarten
Autor: Ancillo CanepaPräsident FC Zürich

«Das Testergebnis wurde mir heute Nachmittag mitgeteilt. Das Ergebnis ist positiv ausgefallen, obwohl ich keine Symptome aufweise und ich mich gut fühle. Gemäss Schutzkonzept habe ich mich jetzt in Isolation begeben und werde die weitere Entwicklung abwarten», so Canepa weiter.

Video
Positiver Corona-Befund bei Canepa
Aus Sport-Clip vom 12.07.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

13 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Erik Eisermann  (ECATWEAZLE)
    Guten Tag.
    Was muss noch passieren,damit die Gesellschaft ENDLICH versteht, dass Corona keine Lappalie ist? Warum muss man auf Teufel komm raus Fussball wieder aktivieren, wo man doch weiss und sieht, dass kein Körperkontakt unmöglich ist? Aber es gibt weiter Millionen für die Spieler (Menschenhandel?), blöde Spielkommentare und abstruse Preise für Eintritt und Rechte (SRF).
    Wie war es herrlich, 3 Monate ohne Fussball in den Medien... Sorry für die Enthusiasten :-)
    Freundliche Grüsse,ee
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Armin Meile  (MrMele)
    Nach wie vor informieren die Medien ungenau und irreführend: Da wird geschrieben, dass "Ancillo Canepa am Virus erkrankt ist". Das ist sachlich ganz einfach nicht richtig. Er hat ein positives Testresultat (notabene durch eine wissenschaftlich umstrittenen RNA-Test festgestellt), ist ansonsten aber kerngesund - wie der Hauptteil der positiv getesteten Menschen. Neuseeland hat die Pandemie und die Tests schon vor Wochen als beendet erklärt - ohne irgendwelche negativen Folgen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Beat Reuteler  (br)
      Neuseeland ist nicht massgebend, es ist eine Insel weit ab "vom Schuss". Eine Pandemie für beendet erklären ist lächerlich wenn man nur ein so isoliertes LAnd anschaut. Der Test ist ausserdem nicht umstritten und ok, die Formulierung ist nicht ganz präzis. Aber Ihre Formulierung "kerngesund" ist noch weiter daneben. Immerhin ist der Herr angesteckt und auch ansteckend.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Georg Fischer  (SGF)
      @Meile:umstrittene Tests, der musste ja kommen. Dann das Beispiel Neuseeland-haarsträubend. Sie ignorieren komplett welche Schritte dieses Land rechtzeitig unternommen hat um das Virus einzudämmen. Schauen Sie such die Fallzahlen weltweit nd pro Land auf der Website der JHU an. Alles falsche Testergebnisse? Wenn Sie positiv getestet sind, sind Sie ansteckend, mit oder ohne Symptome. Deshalb Quarantäne.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Stefan Huwiler  (huwist)
      Der FCZ-Präsident ist selbstverständlich ERKRANKT. Da er infiziert ist und dadurch das Virus weitergibt (allenfalls sogar als eigentliche Virenschleuder fungieren kann) ist er selbstverständlich krank.
      Schön, dass es sich gut fühlt - daran, dass er krank ist ändert das aber gar nichts.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    4. Antwort von Sven Peter  (Nothingman)
      Über Neuseeland kann man diskutieren, aber krank ist er definitiv nicht.
      Das können sie in jedem Medizinlexikon oder auch bei der WHO direkt nachlesen.
      Ansteckend sein bedeutet auch nicht krank sein.
      Das alles ändert nichts an der Tatsache, dass in so einem Fall Isolation notwendig ist.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Astrid Meier  (Swissmiss)
    „ obwohl ich keine Symptome aufweise und ich mich gut fühle.“ Das ist nicht meine Definition von erkrankt! Wieso wird jedes positive Testergebnis zur Krankheit hochstilisiert? Und nein, zehn Tage zu Hause bleiben ist auch kein Problem, wenn das Zuhause gross genug ist.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Beat Reuteler  (br)
      Angesteckt heisst auch ansteckend, wenn man das mit Gaumenabstrich feststellen kann. Deshalb ist die Formulierung "Erkrankt" nicht sehr weit daneben. Der blonde Engländer hatte auch zuerst einige Tage kaum Symptome, ist dann aber am Ende doch auf der IPS gelandet.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Suat Ulusoy  (SuatU)
      Ich teile Ihre Ansicht zu 100%. Ganz interessant auch Ihr Hinweis, dass im Mannschaftsbus Masken getragen wurden.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen