Zum Inhalt springen

Auftakt zur Super League Gelb-schwarze Vorfreude statt Meisterblues

Meister YB startet am Sonntag gegen GC in die neue Saison. Angst vor Motivationsproblemen hat in Bern niemand.

Legende: Video Die Vorfreude des Meisters abspielen. Laufzeit 3:03 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 18.07.2018.

Meisterblues bei YB? Mitnichten. Bei den Bernern wird kurz vor dem Super-League-Auftakt hart trainiert. Die Ziele sind den Young Boys schliesslich noch lange nicht ausgegangen, wie Abwehr-Patron Steve von Bergen betont: «Wir wollen mehr! Wir haben im Cup verloren. Wir haben keine Champions League gespielt. Und wir wollen beweisen, dass der Meistertitel kein Zufall war.»

Haben sehr viel Lust, besser zu werden.

«Wir haben sehr viel Lust, besser zu werden», stösst Guillaume Hoarau ins selbe Horn. Zurück im Training ist Keeper David von Ballmoos, der in der letzten Saison über weite Strecken verletzt ausfiel und nun Spielpraxis braucht. Er werde am Sonntag spielen und wolle das Vertrauen des Trainers «mit guten Leistungen zurückzahlen.»

Ebenjener Trainer ist ein neuer: Gerardo Seoane. Der letztjährige Übungsleiter des FC Luzern gibt an, «eine Mannschaft mit Ambitionen und Charakter» übernommen zu haben. Inwieweit diese Attribute dem amtierenden Meister geblieben sind, wird sich bereits am Wochenende gegen GC zeigen.

Live-Hinweis

SRF überträgt die 1. Saisonpartie von Meister YB gegen die Grasshoppers am Sonntag ab 15:45 Uhr live auf SRF zwei und in der Sport App.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.