Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Das sagen Hoarau und Sulejmani Schelmisches Lächeln als Vorbote des Tores

Das wortlose Verständnis zwischen Miralem Sulejmani und Guillaume Hoarau sicherte YB den Sieg im Spitzenspiel.

Es war die Szene des Abends im Spitzenkampf: Miralem Sulejmani löffelte in der 78. Minute einen Freistoss gekonnt auf den Kopf von Guillaume Hoarau. Der Franzose, kurz zuvor mit einem breiten Grinsen auf dem Gesicht von der Einwechselbank gekommen, traf zum 2:0.

Das perfekte Timing war kein Zufall, wie der neu blondierte Stürmer nach der Partie verriet. «Wir haben einen kurzen Blick ausgetauscht. Er hat mich angelächelt, und ich habe zurückgelächelt. Wir kennen uns ja sehr gut.»

Video
Hoarau trifft 12 Sekunden nach seiner Einwechslung
Aus Sport-Clip vom 26.01.2020.
abspielen

Für beide YB-Offensivspieler war es ein besonderes, weil selten gewordenes Erlebnis. Der 2 Minuten vor dem 2:0 ebenfalls eingewechselte Sulejmani bestritt nach langer Verletzungspause erst seine zweite Partie in der laufenden Super-League-Saison. Und Hoarau erzielte seinen 1. Treffer in dieser Spielzeit, nachdem auch er sich in der Hinrunde erneut mit Blessuren herumgeschlagen hatte.

Hoarau Sulejmani
Legende: Ein Herz und eine Seele Miralem Sulejmani gratuliert Guillaume Hoarau zu dessen Tor. Freshfocus

«Wir üben das im Training»

«Ich bin glücklich, wieder Teil des Teams zu sein. Nach fast einem ganzen Jahr ohne Fussball auf Wettkampfniveau ist das einfach unglaublich», sagte Sulejmani, dessen Arbeitstag beim Treffer ebenfalls erst zwei Minuten alt war. «Gui und ich kennen uns seit fast fünf Jahren. Wir üben das manchmal im Training. Ich bin froh, dass es heute auf dem Platz geklappt hat.»

Die Verträge des 35-jährigen Hoarau und des 31-jährigen Sulejmani laufen im Sommer aus. Die beiden Publikumslieblinge (besonders die Rückkehr des Serben wurde von den YB-Fans gefeiert) haben bereits Argumente für eine Verlängerung gesammelt.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 26.01.2020, 15:45 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Keiner hat es mehr verdient als die beiden so zurückzukommen! Bei dem Pech das Suleijmani hatte. Und Gui ist ein richtiger toller Mensch, guter Fussballer und ein Teamplayer. Man muss es ihm einfach gönnen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Timo Haslebacher  (MojinMienai)
    Eine wirklich geniale Geschichte, die sich hier abgespielt hat...
    Ich mag Guillaume Hoarau und Miralem Sulejmani sehr gerne, weil beides einfach super Fussballer sind und dass den beiden ein solches Comeback ins erste Team von YB gelingt ist einfach wunderschön.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen

Mehr aus Super LeagueLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen