Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Malouda beim FCZ nicht mehr erwünscht (Radio SRF 1, Bulletin von 17:12 Uhr, 11.04.19) abspielen. Laufzeit 00:17 Minuten.
Inhalt

«Echt? Ich wusste das nicht» FCZ trennt sich von Malouda – und dieser tappt im Dunkeln

Der FC Zürich und Florent Malouda beenden die Zusammenarbeit per sofort. Der Ex-Profi reagierte auf Twitter überrascht.

Nach nur 2 Monaten ist Schluss mit der Zusammenarbeit zwischen dem FCZ und dem 80-fachen französischen Internationalen Florent Malouda. Das Engagement mit dem 38-jährigen Ex-Mittelfeldspieler von Chelsea und Lyon sei in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst worden, teilten die Zürcher mit. Malouda hatte beim FCZ im Sturm- und Talenttraining mitgewirkt.

Malouda weiss nichts davon

Als Gründe für die Trennung nennen die Zürcher weitere Engagements von Malouda, «die zeitlich nicht mit den vorgesehenen Aufgaben beim FCZ kompatibel sind».

Auf Twitter liess Malouda allerdings Zweifel daran aufkommen, dass er über die Trennung tatsächlich rechtzeitig informiert wurde. «Echt, ich wusste das nicht..??», antwortete der Franzose auf die entsprechende Meldung des FC Zürich.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.