Zum Inhalt springen
Inhalt

FCSG-Neuzugang trifft doppelt Rapp schiesst St. Gallen zum Sieg gegen den FCZ

Er kam, sah und traf: Simone Rapp hat bei St. Gallen bereits eingeschlagen. Die 26-jährige Neuerwerbung bereitete dem FCZ während des ganzen Spiels Kopfschmerzen und sorgte mit seiner Robustheit stets für Unruhe im Zürcher Sechzehner. Sein vorzügliches Debüt für St. Gallen krönte der Matchwinner mit einem Doppelpack:

  • 13. Minute: Ballverteiler Jordi Quintilla schickt Rapp auf die Reise. Der Ex-Lausanner setzt sich zuerst gegen FCZ-Verteidiger Andreas Maxsö durch und behält schliesslich auch gegen Schlussmann Yanick Brecher die Oberhand.
Legende: Video Rapp schüttelt FCZ-Abwehr ab und trifft abspielen. Laufzeit 00:31 Minuten.
Aus sportlive vom 06.02.2019.

Obschon Brecher im Zweikampf mit Rapp vom Schuh des Stürmers am Kopf getroffen wird, schloss der Schlussmann im Pauseninterview ein regelwidriges Tor aus. Nicht so Ludovic Magnin. Der Trainer der Stadtzürcher wusste mit den Entscheidungen von Schiedsrichter Alain Bieri nichts anzufangen. Das Reklamieren gipfelte früh in der 2. Halbzeit im Platzverweis des Trainers.

Magnin hatte es sich auf der Tribüne erst gerade gemütlich gemacht, als Rapp erneut zuschlug:

  • 55. Minute: Abermals Quintilla bringt Teamkollege Dereck Kutesa in Schussposition. Dessen Abschluss kann Brecher noch abwehren. Rapp versenkt den Abpraller im Strafraum aber souverän.
Legende: Video Rapp macht den Doppelpack perfekt abspielen. Laufzeit 00:30 Minuten.
Aus sportlive vom 06.02.2019.

Während der FCZ in der Folge das Anschlusstor verpasste, zeigte sich St. Gallen im Abschluss effizient. Mit einem präzisen Schlenzer von der Strafraumgrenze machte Majeed Ajimeru gut 20 Minuten vor Schluss den Deckel drauf. Das schön herausgespielte 1:3 durch Zürichs Mittelstürmer Stephen Odey war nicht mehr als Makulatur.

Dank dem Dreier im Direktduell ziehen die Ostschweizer in der Tabelle an den Zürchern vorbei und finden sich neu auf Platz 4. Einen Wermutstropfen gab's aus Sicht von St. Gallen dann aber doch noch: Doppeltorschütze Rapp musste das Spielfeld in der 73. Minute nach einem Zweikampf verletzt verlassen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 06.02.2019, 19:55 Uhr

13 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.