Zum Inhalt springen

Header

Video
Filipescu schiesst den FCZ zum Titel
Aus sportaktuell vom 13.05.2006.
abspielen
Inhalt

Filipescu feiert Geburtstag «Für immer Fan vo dem Rumän»: FCZ-Meisterschütze wird 46

Iulian Filipescu erzielte für den FC Zürich in 77 Spielen einen einzigen Treffer. Doch diesen kennt wohl jeder FCZ-Fan.

«Ich säg's no 100 Mal,
und find's immer no s Geilschte:
93. Minute, Züri isch Meischter!
Filipescu, da Bäng!
Ich bin für immer en Fan vo dem Rumän.»

So schilderte die Zürcher Rap-Kombo Radio 200'000 den Schlusspunkt eines ganz speziellen Fussballspiels: Als Iulian Filipescu in seinem 77. und letzten Einsatz für den FC Zürich erstmals ein Tor erzielte.

Der Innenverteidiger stocherte den Ball am letzten Spieltag der Saison 2005/06 gegen Basel zum 2:1 über die Linie. Damit entriss er dem FCB den Meistertitel 15 Sekunden vor dem Schlusspfiff. Die Zürcher durften sich erstmals seit 25 Jahren wieder Schweizer Meister nennen.

Iulian Filipescu mit Pokal
Legende: Ein Tor für die Ewigkeit Iulian Filipescu bejubelt den Gewinn der Meisterschaft 2005/06. Keystone

Beim FCZ, das stand damals schon länger fest, erhielt der damals 32-Jährige keinen Vertrag mehr. Filipescu wechselte zu Duisburg in die 2. Bundesliga, stieg später auf und durfte noch 20 Partien im deutschen Oberhaus bestreiten. Dann beendete er seine Karriere.

Am 13. Mai 2016 kehrte Filipescu nach Zürich zurück: um den Feierlichkeiten zu «10 Jahre 93. Minute» beizuwohnen. Am 29. März feiert der Rumäne seinen 46. Geburtstag

Finalissima 2005/06 zum Nacherleben

Am Sonntag, 5. April, zeigt SRF als Alternative zum gewohnten Livespiel aus der bis auf Weiteres ausgesetzten Super League einen legendären Super-League-Moment. Um 16:00 Uhr auf SRF zwei lässt Dani Kern (Originalkommentar) die Fans noch einmal abtauchen in die denkwürdige Finalissima der Saison 2005/06 zwischen dem FC Basel und dem FC Zürich.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.