Zum Inhalt springen

Hartes Urteil der Presse Niemand glaubt mehr an Lausanner Wunder

Lausanne muss im Abstiegskampf mehr denn je auf Ausrutscher Sions hoffen. Nicht einmal der Trainer strahlt Zuversicht aus.

Ilija Borenovic
Legende: Konnte Lausanne nicht aus dem Tief befreien Ilija Borenovic Freshfocus

Mit dem Einstieg der neuen Investoren sollte bei Lausanne alles besser werden. Stattdessen wurde alles schlechter: Nach dem blutleeren Auftritt am Auffahrtsdonnerstag gegen Lugano stehen die Waadtländer nach einem beispiellosen Fall mit nur einem Sieg in der Rückrunde vor dem Abstieg. Die Westschweizer Presse geht entsprechend hart mit dem Team ins Gericht.

«Lausanne hat sich sein Grab geschaufelt» titelt Le Matin am Freitag. Die Zeitung bedient sich auch sonst einer eher martialischen Sprache, schreibt von einem «Totschlag» und kommt zum Schluss: «Was die Einstellung angeht, ist Lausanne bereits auf Challenge-League-Niveau angekommen.»

Legende: Video Schwaches Lausanne verliert gegen Lugano abspielen. Laufzeit 4:17 Minuten.
Vom 10.05.2018.

Borenovics Suche nach Gründen

Ratlosigkeit machte sich nach dem 0:2 im Tessin nicht nur bei den Spielern breit, sondern auch beim Trainer. «Ich habe nicht erwartet, dass die Mannschaft so leblos auftreten würde. Warum diese Blockade? Ich verstehe nicht, wie man im wichtigsten Spiel dieses Endspurts so zaghaft sein kann», liess sich Ilija Borenovic bei 24heures zitieren.

Die Ausgangslage für die verbleibenden zwei Runden ist klar: Sion darf aus den Spielen gegen St. Gallen und Thun nicht mehr als einen Punkt holen, während Lausanne die gleichen Gegner bezwingen muss, will es den Abstieg noch abwenden.

Sion hofft auf ausverkauftes Tourbillon

Beim FC Sion werden derweil alle Kräfte gebündelt, um am Sonntag mit einem Heimsieg gegen St. Gallen den Ligaerhalt sicherzustellen. Nach einer fokussierten Leistung und einem ungefährdeten 2:0 gegen GC in Zürich möchte Trainer Maurizio Jacobacci vor möglichst ausverkaufter Kulisse den letzten Schritt gehen. Der Klub hat eine 2-für-1-Ticketaktion lanciert.

Sendebezug: Radio SRF 3, Einschaltungen, 10.5.18, 16 Uhr

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.