Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Thun - Lugano
Aus Sport-Clip vom 24.11.2019.
abspielen
Inhalt

Heimniederlage gegen Lugano Faivre-Bock und Pech: Nächster Rückschlag für Thun

Vor der Länderspielpause hatte der FC Thun mit dem 3:2-Erfolg bei Xamax eine Serie von 9 sieglosen Liga-Spielen beendet. Schon beim nächsten Auftritt kehrte bei den Berner Oberländern aber wieder Ernüchterung ein: Gegen Lugano setzte es zuhause eine 0:3-Klatsche ab.

Faivres Geschenk an Bottani

Für den FC Thun lief an diesem Sonntagnachmittag alles schief. Bereits in der 4. Minute gerieten die Gastgeber durch einen Treffer von Marco Aratore in Rückstand. In der 17. Minute erhöhte Lugano auf 2:0. Thun-Keeper Guillaume Faivre spielte den Ball genau in die Füsse von Mattia Bottani, der den Fehler eiskalt ausnutzte.

Video
Faivre mit Totalaussetzer, Lugano bedankt sich
Aus Sport-Clip vom 24.11.2019.
abspielen

Unvermögen und Pech beim FC Thun

Hinten passte bei den Thunern wenig zusammen, vorne zeigten sie sich ebenfalls nicht auf der Höhe. In der 23. Minute vergaben sie gleich 3 Möglichkeiten zum Anschlusstor. Lugano-Torhüter Noam Baumann hielt nacheinander die Abschlüsse von Simone Rapp und Miguel Castroman, ehe der erst 19-jährige Hiran Ahmed auch noch am Pfosten scheiterte.

Das Aluminium-Pech verfolgte Thun auch nach der Pause. In der 63. Minute setzte Rapp den Ball nach einer flachen Hereingabe wieder an den Pfosten. Wenig später kam dann auch wieder Unvermögen dazu: Der eingewechselte Ridge Munsy verzog völlig alleine vor dem leeren Tor. Lugano machte es kurz darauf auf der Gegenseite besser. Per Kopfball sorgte Fabio Daprelà für die Entscheidung.

Sendebezug: SRF zwei, Super League - Goool, 24.11.19, 18:00 Uhr

21 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Eveline Ruegsegger  (Eveline Rosemarie)
    Herr Ruiz Der Präsident von Servette hat auch gesagt ihr Stadion sei zu gross er mochte es verkleinern Xamax hat auch ein Stadion mit 12'000Platze die haben auch Zuschauer zwischen 4-5000tausend.auch nicht mehr Thun darf nur 6000hereinlassen weil Machbaren reklamieren bei YB und Basel brauchen sie eine Genehmigung Ihr musst nicht solche Sachen schreiben wenn man noch nie im Berneroberland war
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Eveline Ruegsegger  (Eveline Rosemarie)
    Herr Gebauer Thun hat junge Torhüter Ziswiler hat einen Kreuzbandriss. Der ist noch nicht so weit Sie haben noch einen Jungen verpflichtet der ist seit langen Krank Der kommt aus der U 21 aber wenn die jungen Torhuter verletzt sind dann hilft es Thun auch nicht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Martin Gebauer  (Gebi)
    Wir haben in der Schweiz so viele junge und talentierte Goalies (z.B. Baumann im Lugano Tor). Es ist für mich unerklärlich warum Thun an Faivre festhält. Er ist nicht (mehr) RSL tauglich. An der gegenwärtigen Krise ist Andres Gerber definitiv mitschuldig. Das Kader hat zu viel Substanz verloren die nicht kompensiert wurde.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen