Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung: Sion vs. YB
Aus Sport-Clip vom 24.11.2019.
abspielen
Inhalt

Turbulenzen im Tourbillon Doppelschläge und Hattricks: YB bezwingt Sion in verrücktem Spiel

Sion-Goalie Timothy Fayulu hat sich sein Super-League-Debüt im heimischen Tourbillon mit Sicherheit anders vorgestellt. Der 20-jährige Keeper des FC Sion, der etwas überraschend gegenüber Kevin Fickentscher den Vorzug erhielt, musste bereits nach 28 Sekunden ein erstes Mal hinter sich greifen. Jean-Pierre Nsame profitierte davon, dass Fayulus Vorderleute eine flache Hereingabe nicht klären konnten und drosch den Ball unter die Latte.

Doch damit nicht genug – das frühe Tor schien Nsame gerade so richtig anzukurbeln. Exakt 2 Minuten nach seinem ersten Tor schlenzte der YB-Goalgetter den Ball per Innenrist wunderschön in die weite Ecke.

Video
Nsames Doppelschlag nach 148 Sekunden
Aus sportlive vom 24.11.2019.
abspielen

Doppelschlag auf Doppelschlag

Mit diesen zwei Toren lenkte der Meister das Spiel so früh wie selten zuvor in die richtigen Bahnen. Aber Sions Antwort kam so urplötzlich wie überraschend: In der 22. Minute drehte Pajtim Kasami plötzlich auf und erhöhte das Verrücktheitslevel des Spiels. 87 Sekunden brauchte der Zürcher für seinen Doppelschlag – und damit sogar noch weniger Zeit als zuvor Nsame:

  • Erst kam der 27-Jährige mitten im Strafraum sträflich alleine zum Kopfball.
  • Kurz später stellte er mit einem satten Schuss aus 20 Metern in die Maschen auf 2:2.
Video
Kasami braucht 87 Sekunden für seinen Doppelpack
Aus sportlive vom 24.11.2019.
abspielen

Lange währte Sions Schwung des Ausgleichs nicht. Weitere 7 Minuten später war es wieder Nsame, der sich in der 29. Minute den Hattrick sicherte. Schön in den Lauf bedient von Roger Assalé schob er den Ball am bemitleidenswerten Fayulu zum 3:2 vorbei. Der Sion-Keeper war bei allen Gegentreffern machtlos.

Kasamis bedeutungsloser Hattrick

In der 49. Minute konnte Fayulu immerhin die erste Parade feiern, als er einen Schuss von Moumi Ngamaleu aus spitzem Winkel parierte. Und legte in der 66. Minute einen drauf, als er einen Kopfball von Christian Fassnacht reaktionsschnell an die Latte lenkte.

In der 69. Minute brannte es plötzlich wieder vor dem YB-Kasten – und Pajtim Kasami sorgte für Sion per Kopf für den vielumjubelten Ausgleich. Damit krönte er sein Spiel neben Nsame nun ebenfalls mit einem Hattrick.

Video
Kasami: «Es muss von jedem Spieler mehr kommen»
Aus Sport-Clip vom 24.11.2019.
abspielen

Lange währte die Freude wie bereits beim 2:2-Ausgleich nicht. YB zauberte sich mit einer wunderschönen Kombination nach vorne, wo Assalé einen Gegenspieler im Strafraum vernaschte und Fayulu keine Chance liess. Wieder fehlte es in der Sion-Defensivabteilung an Zuordnung.

Den Sittenern bot sich in der Schlussphase durchaus die Möglichkeit zum Ausgleich, doch kamen die Hausherren nicht an der gut organisierten YB-Defensive vorbei.

YB mit 4-Punkte-Polster

Dass die Berner einen Spektakel-Sieg feiern, ist besonders in diesen Wochen keine Seltenheit. 14 Tage nach dem 4:3-Erfolg gegen St. Gallen sorgten die Berner somit erneut für einen Triumph mit dem exakt gleichen Resultat – und legten in Sachen Spektakel noch einen drauf.

Damit holt YB das Maximum von 3 Punkten aus dieser Runde heraus und schafft sich in der Tabelle dank der Niederlage des FC Basel gegen Servette ein 4-Punkte-Polster auf den Dauer-Konkurrenten um den Titel. Sion verbleibt auf dem 6. Rang.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 24.11.2019, 15:45 Uhr

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Yannick Zenhäusern  (Yannick)
    Habe das Spiel im TV gesehen und finde, dass ein solches spiel keinen verlierer ferdient hat.
    Aber so ist fussball
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Andrea Esslinger  (weiterdenken)
    Ein Hattrick sind drei Tore hintereinander (ohne Gegentor) in einer Halbzeit. Wikipedia: Unter einem Hattrick (engl. hat trick) versteht man in einigen Sportarten – vorrangig im Fußball und im Eishockey – das Erzielen von drei aufeinander folgenden Toren durch denselben Spieler in einem Spiel. Je nach Sportart und Sprachraum ist teilweise das Erzielen von drei Toren durch denselben Spieler innerhalb einer Spielzeit (z. B. Halbzeit, Spieldrittel) erforderlich.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniele Röthenmund  (Daniele Röthenmund)
    Als YB Fan mache ich mir Sorgen über das Defensiv Verhalten der Mannschaft. 6 Tore in 2 Spielen, das ist zuviel, Schon die ganze laufende Saison ist diese Schwäche auszumachen. Auf lange Zeit gibt es keinen Erfolg ohne starke Defensive,
    Ablehnen den Kommentar ablehnen