Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Kein Sieger bei Lugano-Basel Der FCZ in extremis zum Punkt

Der FC Thun sieht wie der Sieger aus. Es läuft bereits die 90. Minute. Dann unterläuft dem Thuner Stefan Glarner bei einer Flanke von Assan Ceesay ein Handspiel – Elfmeter. Benjamin Kololli verwertet zum 2:2 und sichert dem FCZ den einen Punkt.

Video
Dieses Handspiel von Glarner führte zum Elfmeter-Pfiff
Aus Sport-Clip vom 10.03.2019.
abspielen

Trotz des einen Zählers: Der FCZ kommt weiterhin nicht auf Touren. Und in der Tabelle rutscht er nach hinten ab. Nach dem 24. Spieltag sind die Zürcher nur noch auf Rang 6 zu finden. Aus den letzten 8 Partien resultierte nur 1 Sieg (gegen Schlusslicht GC).

Geprägt war die Partie in Thun von 4 äusserst turbulenten Minuten kurz vor der Pause:

  • Basil Stillhart bringt die Berner Oberländer in der 38. Minute mit einem Flachschuss aus 8 Metern in Front.
  • Nur 3 Minuten später verwertet auf der Gegenseite Kololli eine Hereingabe direkt.
  • Kaum angespielt, ist es wiederum Stillhart, der auf praktisch identische Art und Weise wie Kololli zuvor trifft.

Die 3 Tore im Video:

Video
4 Minuten, 3 Tore
Aus Sport-Clip vom 10.03.2019.
abspielen

Die Stimmen zum Spiel:

Basel nur mit Remis in Lugano

Der FC Basel muss sich in Lugano mit einem 1:1 begnügen. Am Schluss standen die Tessiner dem Sieg sogar näher.

Zunächst hatte der FCB besser in die Partie gefunden und lag dank des 11. Saisontreffers von Albian Ajeti bereits nach 7 Minuten in Führung. Kurz vor dem Seitenwechsel war es Jonathan Sabbatini, der für die Tessiner mit einem Kopfball ausgleichen konnte. Pech beklagten die Gäste nach 50 Minuten und einem Lattenkopfball von Ricky van Wolfswinkel.

In der Folge war es aber Lugano, das gegen Ende der Partie mehr riskierte und sich Chancen herausspielte. Es blieb jedoch beim 1:1, mit dem sich Lugano einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf holte. Basel wahrte seinen Vorsprung auf das drittklassierte Thun.

Sendebezug: SRF zwei, Super League Goool, 18 Uhr, 10.03.2019

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

23 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jürg Brauchli  (Rondra)
    Liebe Stadtzürcher, der Utogrund steht bereit...
  • Kommentar von Timo Haslebacher  (MojinMienai)
    Das Spiel Basel - Lugano war so unspektakulär, dass es lediglich 3 Abschnitte in einem anderen Artikel erhält, dazu ohne Bild, Video oder ähnlichem? Irgendwie schade...
    Hätte gerne etwas dazu gelesen und die lustigen Kommentare durchgeblättert
  • Kommentar von Othmar Eberhard  (Othmar Eberhard)
    Eimal mehr ein Foul, typisch für Stocker. Für mich eine rote Karte. Schon zu seinen früheren FCB Zeiten leider öffters ungestraft geblieben.
    1. Antwort von Timo Bucher  (rasifix)
      Wer so von hinten in die Beine reingrätscht riskiert eine grobe Verletzung des Gegners und gehört aus dem Spiel genommen. Das ist einfach nur dumm und absolut unnötig. Schade hatte da der Schiri nicht den Mut die rote Karte zu zücken.