Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Klubs gefordert Swiss Football League überarbeitet Schutzkonzept

Wie können Fussball-Zuschauer vor einer Corona-Infektion geschützt werden? Die Liga legt ihren Leitfaden vor.

Zuschauer ohne Masken bei einem Testspiel des FC St. Gallen.
Legende: Solche Bilder soll es nicht geben Zuschauer ohne Masken bei einem Testspiel des FC St. Gallen. Freshfocus

10 Tage vor dem Meisterschaftsstart und 3 Wochen vor der Wiederzulassung von Grossveranstaltungen hat die Swiss Football League (SFL) ihr überarbeitetes Schutzkonzept vorgelegt.

Die wichtigsten Massnahmen sind gleich geblieben:

  • Generelle Maskenpflicht in allen Stadionbereichen für Personen ab 12 Jahren.
  • Keine Gästefans.
  • Verzicht auf Stehplätze in der Super League. In der Challenge League sind Stehplätze erlaubt.

Die Verantwortung für die Umsetzung liegt bei den Klubs. Sie müssen den Kantonen ihre Konzepte zur Bewilligung vorlegen. Dazu dient ein Leitfaden, den die SFL zuhanden der Klubs erstellt hat. Darin wird unter anderem empfohlen:

  • Tickets sind nummeriert und werden möglichst online verkauft.
  • Die Kantone können Kontaktdaten verlangen.
  • Beim Ein- und Auslass der Zuschauer sollen möglichst geringe Wartezeiten und keine Ansammlungen entstehen. Denkbar sind gestaffelte Zeitfenster.
  • Vor den Stadien sollen Fanshops, Gastronomie und Marketing reduziert werden.
  • Essen und Trinken soll nur am zugeteilten Platz konsumiert werden dürfen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Tim Taler  (Tim Taler)
    Das Bild stammt nicht aus der Schweiz und hat mit der Swiss Football League nichts zu tun.
    Die abgebildeten Fans sind Anhänger von Heidenheim. Bei St.Galler Fans wäre die Farbe eher grün-weiss.
  • Kommentar von Beat Zwahlen  (Bidu62)
    In der challenge League sind Stehplätze erlaubt!
    Echt ein tolles Konzept. Der Virus kann demnach unterscheiden wer ein guter Profi und wer ein etwas weniger guter ist.
    Es geht nur um die Registrierung der Fans.
    Wir sollten uns überlegen, wie wir uns vor der Willkür der Behörden schützen.
    1. Antwort von Andreas Gygax  (Andreas Gygax)
      Indem Du nicht an die Spiele gehst! Einzige möglichkeit.