Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Krisenduell in Luzern Luzern gegen Vaduz unter Zugzwang

Luzern wartet in der Super League noch immer auf den ersten Saisonsieg. Nun treffen die Zentralschweizer zu Hause auf das Schlusslicht aus Vaduz.

Fabio Celestini
Legende: Wartet mit Luzern in dieser Saison noch auf einen Sieg Fabio Celestini. Keystone

6 Spiele, nur 2 Punkte und auf dem vorletzten Platz: Luzerns Bilanz liest sich in dieser Saison äusserst schlecht. Den Zentralschweizern läuft es überhaupt nicht. Das Team von Trainer Fabio Celestini stellt mit 13 Gegentoren die schwächste Defensive der ganzen Liga. Zudem hapert es auch im Angriff – eigentlich das Hauptaugenmerk bei Celestini.

Den Neuzugängen um Rückkehrer Dejan Sorgic fehlt in vielen Szenen die Bindung zum Spiel. Die Ausnahme bildet Österreichs Internationaler Louis Schaub, der immer wieder hoffnungsvolle Ansätze zeigt. Die Abgänge von wichtigen Spielern wie Idriz Voca, Francesco Margiotta, Darian Males oder Blessing Eleke sind (noch) nicht kompensiert.

Gegen Vaduz muss nun ein Dreier her, ansonsten wird die Unruhe beim FCL zunehmen.

Video
Archiv: Luzern verliert auch in Zürich
Aus Sport-Clip vom 07.11.2020.
abspielen

Auch Vaduz sieglos

Während die Luzerner eher überraschend am hinteren Ende der Tabelle stehen, musste der FC Vaduz schon vor der Saison befürchten, dass er gegen den Abstieg spielen würde. Mario Fricks Team liegt punktgleich mit dem Gegner vom Samstag am Tabellenende.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.