Zum Inhalt springen

Header

Video
Der Ball in der Super League rollt weiter
Aus Sport-Clip vom 13.07.2020.
abspielen
Inhalt

Liga hat entschieden Basel - FCZ findet statt – Meisterschaft wird fortgesetzt

In der Super League soll es trotz der Corona-Welle beim FC Zürich weitergehen, wie die Liga am Montag mitteilte.

Die Partie Basel - Zürich findet wie vorgesehen am Dienstag (20:30 Uhr) statt. Dies hat die Swiss Football League (SFL) am Montag kommuniziert.

Wie der FCZ meldet, wird er mit Akteuren der 2. Mannschaft aus der Promotion League antreten. An der Seitenlinie wird U21-Trainer Marinko Jurendic stehen. Der Klub zog diese Variante einer allfälligen Verschiebung vor, die er mit einem Gesuch an die Liga hätte erwirken können.

Eine Verschiebung hätte das gestraffte Programm der Zürcher bis Anfang August weiter verschärft. Denkbar ist, dass die letzte Partie der Saison statt am 2. August erst am 3. August stattfindet. An diesem Tag muss die Liga der Uefa die Europacup-Teilnehmer für die kommende Saison melden.

Grossteil des FCZ in Quarantäne

In der 1. Mannschaft vom FC Zürich haben sich insgesamt 10 Mitglieder mit dem Coronavirus infiziert. Zu den positiven Fällen gehören 6 Spieler und Präsident Ancillo Canepa. Am Freitag wurde ein Grossteil der Mannschaft von den kantonalen Behörden in eine zehntägige Quarantäne geschickt, darunter auch das Trainerteam.

Die Partie vom letzten Samstag gegen den FC Sion wurde abgesagt. Das neue Spieldatum soll in den nächsten Tagen kommuniziert werden.

Video
Archiv: Corona-Fälle beim FCZ und bei GC
Aus sportflash vom 10.07.2020.
abspielen

Radio SRF 3, 13.7.20, 08:15 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

61 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Kari Raeschter  (K. Raeschter)
    Wieder einmal ist der Grund für diesen "Schwachsinn" bei der UEFA zu suchen. Denn die UEFA hat nur das Geld im Kopf und will von den Ländern bis 03.08.2020 die Meldung der Teilnehmer, obwohl dies auch später ginge. Dabei haben einige Mitgliedsländer (Serbien, Kosovo, usw.) aktuell hohe Neu-Ansteckungen, so dass diese nur bedingt für ein UEFA-Spiel antreten können. Zum Bsp. müssten Spieler aus Serbien mind. 10 Tage vorher anreisen und zuerst in die Quarantäne, so ist im Moment das Gesetz.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Rolf Epprecht  (Rolf Epprecht)
    @Heusser (Jeani)
    Was für ein unsportlicher Kommentar von Heusser! Alle Spiele des FCZ mit 0:3 zu werten! A. Canepa hat mit seiner sportlichen Fairness die SL-Meisterschaft gerettet und müsste jetzt für diese Grosszügigkeit noch bestraft werden. Heusser der „unsportlichste FCB-Fan“ der immer nur mit unkonventionellen Berichten den CH-Fussball (ausser sein geliebter FCB) in Frage stellt!
    Solche Artikel gehören nicht auf diese Plattform! Bravo FCZ, vielen Dank A. Canepa und allen gute Besserung.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Remo Fischer  (remi22)
    Wie wäre es mit einem Screening? Einfach alle Spieler und Staff alle 2 Tage testen.
    Wessen test negativ ist kann spielen; die Positiv getesteten gehen in Quarantäne.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen