Zum Inhalt springen

Header

Video
Rüegg wird neuer FCZ-Captain
Aus Sport-Clip vom 30.01.2019.
abspielen
Inhalt

Neue Leaderfigur beim FCZ Magnin macht Rüegg zum jüngsten Super-League-Captain

Kevin Rüegg wird den FCZ als Captain in die Rückrunde führen. Der 20-Jährige folgt auf den abgewanderten Victor Palsson.

Am kommenden Sonntag erreicht die Karriere von Kevin Rüegg einen neuen Meilenstein. Beim Gastspiel in St. Gallen zum Rückrundenauftakt der Super League wird der Rechtsverteidiger den FC Zürich als Captain auf das Feld führen.

«Ich hätte als kleiner Junge nie gedacht, dass ich irgendwann als FCZ-Captain auf dem Platz stehen darf. Dieses Vertrauen zu bekommen vom Trainer ist eine riesige Freude», sagte Rüegg bei den SFL-Awards am Montag. Damit besetzt der gebürtige Zürcher die Vakanz, welche Victor Palsson nach seinem Abgang in der Winterpause zu Darmstadt hinterlassen hatte.

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen
Live-Hinweis

Verfolgen Sie die Partie zwischen St. Gallen und dem FCZ am Sonntag ab 15:45 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App.

Rüegg folgt auf Hefti

Mit Jahrgang 1998 wird Rüegg am Sonntag Silvan Hefti als jüngsten Captain der Super League beerben. Der Spielführer des FC St. Gallen ist mit 21 Jahren rund 10 Monate älter als der 20-jährige Rüegg.

Alle Captains der Super League

Team
Spieler
Alter
YB
Steve von Bergen
35
BaselMarek Suchy
30
ThunDennis Hediger
32
FC Zürich
Kevin Rüegg
20
LuzernClaudio Lustenberger*
32
St. Gallen
Silvan Hefti
21
SionAnton Mitrjuschkin*
22
LuganoJonathan Sabbatini
30
GCMarko Basic*
30
XamaxLaurent Walthert
34

Gemäss Ludovic Magnin spielt das Alter des Captains keine Rolle. Für den FCZ-Coach muss ein Teamleader andere Anforderungen mitbringen: «Er muss mit seinem Einsatz und seiner Art zu Arbeiten ein Vorbild sein für die anderen Spieler», so Magnin. Wichtig sei ihm zudem, dass sein Kapitän der deutschen Sprache mächtig ist.

Bereits im Herbst durfte Rüegg die Captain-Binde 4 Spiele lang tragen. Damals aber nur interimistisch, weil Palsson verletzungsbedingt passen musste. Von nun an übernimmt der 20-Jährige die Verantwortung beim FCZ aber definitiv.

*fielen in der Hinrunde verletzungsbedingt aus

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 30.01.2019, 22:20 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Stumpel Rilzli  (Stumpelrilzli)
    Hoffe nur nicht, dass unter einer erfolgreichen Karriere verstanden wird, die Ersatzbänke vieler Topclubs benützt zu haben.
  • Kommentar von Jo Egli  (Jolly)
    Wünsche Kevin Rüegg viel Erfolg als FCZ Captain. Hoffentlich ein grosser Ansporn für eine grosse Karierre und lange treue beim FCZ. Go Kevin!!!
    1. Antwort von Marc Bühler  (Capten Demokratie)
      Grosse Karriere und lange Treue für den FCZ passt irgendwie nicht zusammen!
    2. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Die Super League ist für so talentierte junge Spieler wie Kevin Rüegg eine Ausbildungsstation, bei der man nicht so lange bleibt, wenn man eine grosse Karriere machen will. Also entweder bleibt Rüegg lange beim FCZ, oder er macht eine grosse Karriere. Beides zusammen geht leider nicht.